Gehobene Hotellerie: Weitere Steigerung der Umsätze gegenüber dem Vorjahr

Wien (BMWA/OTS) - Die hochgerechneten Erhebungsresultate für Betriebe der Gehobenen Hotellerie ergaben für die Monate Oktober und November gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres eine Umsatzsteigerung von 4,3%. Dabei erzielten die 4- und 5-Stern-Betriebe mit +5% einen stärkeren Zuwachs als die 3-Stern-Betriebe mit +2,5%. Basierend auf Unternehmerangaben erreichten die Umsätze in den beiden Monaten ein Volumen von 520 Millionen Euro. ****

Die kurzfristigen Umsatzerwartungen der Unternehmer für die nächsten zwei Monate ergaben zum Zeitpunkt der Erhebung Anfang Dezember 2003 Werte, die deutlich über dem Vorjahresniveau lagen (+3,3%). Die Unternehmer schätzen daher nicht nur das "Weihnachtsgeschäft" günstig ein, sondern gehen auch davon aus, dass die Buchungslage für den Jänner 2004 befriedigend sein dürfte.

Die Umsatzniveaus der Erhebung sind mit den touristischen Gesamtumsätzen nicht vergleichbar, wogegen die erhobene Entwicklung ein wichtiger Indikator für den Trend der Gesamtumsätze ist. Nach groben Schätzungen, dürften die Umsätze in der gehobenen Hotellerie etwa 30% bis 40% der Gesamtumsätze abdecken. Die touristischen Gesamtumsätze beinhalten nämlich nicht nur die Ausgaben von Touristen in allen Unterkünften und Gaststätten, sondern auch die Ausgaben für Shopping, Transport, Kultur, Sport, Unterhaltung sowie diverse Dienstleistungen usw.

Die Erhebung wurde vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) im Auftrag des Wirtschafts- und Arbeitsministeriums durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (++43-1) 71100-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel: (++43-1) 71100-2058
presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001