WKÖ begrüßt massive EU-Unterstützung für den Verkehrsbereich Erfolg für Österreich bei "Quick Start Liste" prioritärer Infrastrukturprojekte - Kessler: "Bau der prioritären Projekte rasch in Angriff nehmen"

Wien (PKW894) - "Die WKÖ begrüßt den endgültigen Beschluss der EU, wonach bestimmte Infrastrukturprojekte rasch in Angriff genommen werden und mit einer finanziellen Unterstützung aus Brüssel von bis zu 20 % rechnen können", erklärt die Verkehrsexpertin der Abteilung für Umwelt- und Infrastrukturpolitik in der WKÖ, Veronika Kessler. "Darunter fällt neben vier weiteren Projekten in Österreich auch der Bau des Brenner-Basistunnels. Nun liegt es an uns, diesen so schnell wie möglich zu verwirklichen, um die überhitzten Gemüter wieder zu beruhigen und dem Transit eine Alternative zur Straße anzubieten."

Beim EU-Gipfel der Staats- und Regierungschefs in Brüssel wurde am Freitag eine Liste von 18 Projekten verabschiedet, deren Inangriffnahme rasch erfolgen kann. Diese Projekte sollen kräftig (bis zu 20 %) aus Brüssel unterstützt werden. Das Investitionsvolumen aller Vorhaben beträgt 12,27 Milliarden Euro. Grundvoraussetzung ist das Kriterium der Grenzüberschreitung.

Fünf dieser 18 Projekte liegen in Österreich. Es sind dies neben dem Brenner-Basistunnel die Bahnstrecken München - Salzburg und Wien -Pressburg der Donauausbau zwischen Wien und Pressburg, die Bahnstrecke Wien - Ödenburg und die Autobahn Wien - Brünn.

"Die EU gibt Österreich die Chance, endlich die notwendigen Verbindungen zu unseren östlichen und nördlichen Nachbarn rasch anzugehen. Mehr als ein Viertel aller Projekte haben Österreich-Bezug; das ist ein Erfolg Österreichs. Hoffentlich wird das auch in der Politik als Chance verstanden. Nur eine leistungsstarke und effiziente Bahn kann eine Alternative zur Straße sein und somit Gesundheit der Bevölkerung und Umwelt schonen", so Kessler abschließend. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Abteilung für Umwelt-, Energie- und Infrastrukturpolitik
Mag. Florian Hanslik
Tel.: (++43-1) 0590 900-4003
http://www.wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002