Zertifizierung der ersten "Coaching-Professionals"

Europäische Ausbildungsakademie gratuliert den AbsolventInnen

Mödling (OTS) - Im Oktober 2003 startete die Europäische Ausbildungsakademie erstmals einen Professional-Coaching Lehrgang. Am vergangenen Wochenende schlossen 20 TeilnehmerInnen aus Deutschland und Österreich ihre Ausbildung zum Professional Coach erfolgreich ab. Nationale und Internationale ReferentInnen vermittelten in 3 Semestern Theorie und Praxis des systemisch-analytischen Beratens.

Ein internationales ReferentInnenteam, ein bewährtes Beratungsmodell, jahrelanges Know-how und ein wissenschaftlicher Beirat sind die Parameter, die den Coaching-Ausbildungen der Europäischen Ausbildungsakademie eine kontinuierliche und umfassende Qualitätssicherung garantieren. Seit den ersten Ausbildungsangeboten im Jahr 1995 (damals noch im Rahmen des Beratungsunternehmens M.O.C durchgeführt) absolvierten mehr als 1000 Auszubildende die Coaching-Intensivausbildung. Nun schließen auch die ersten 20 Professional-Coaches ihre Ausbildung ab. In 10 Modulen (336 Einheiten) erfuhren TeilnehmerInnen Technik und Haltung professionellen Coachings und wie sie in ihrer Professionalität KundInnen bei der Lösungs- und Entscheidungsfindung begleiten können. Von internationalen und nationalen ReferentInnen wie Prof. Carl Tomm (Calgary), Jürgen Hargens und Prof. Uwe Grau (Deutschland), Insoo Kim Berg (Milwaukee) Mag. Johann Tomaschek (Österreich) u.a. erlernten sie systemisch-analytische Coaching-Tools. Mag. Michael Tomaschek (Leiter der Europäischen Ausbildungsakademie) gratuliert den AbsolventInnen: "Mit dem Coaching-Lehrgang für Professionals haben wir eine Ausbildung geschaffen, die angehenden Coaches ein umfassendes Rüstzeug für ihre professionelle Beratung geben. Wir freuen uns sehr, dass TeilnehmerInnen aus Österreich und Deutschland diese umfangreiche Ausbildung absolviert haben und damit einem relativ jungen Berufsbild Anerkennung und Professionalität geben".

Die AbsolventInnen: Dr. Otto Ambros: Facharzt für Innere Medizin, Psychotherapeut, Geschäftsführer der Fa. "well-working". Gaby Benjes: Coach, Trainerin, Pharmareferentin DI Marian Dermota: Trainer und Berater und Outplacer MD Consult Monika Hart-Hönig: Juristin, Rechtsanwältin, Coach, Trainerin, Legasthenie- und Dyskalkuliertherapeutin Rita Hauer: Projektleiterin im Bereich Vertrieb für die Telekom Austria AG, Selbstständig im Bereich Coaching seit August 2003 Hannelore Kaserer: Pädagogin, Schulleiterin, Trainerin in den Bereichen Montessori-Pädagogik, Schul- und Teamentwicklung und Kommunikation Dr. Gerald Kral: Klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut, langjährige Erfahrung im Bereich Beratung und Psychotherapie, Gründungmitglied der Psychologischen Gemeinschaftspraxis "Zentrum Rodaun" in Wien. Dr. Barbara Krischinig Mag. Doris Kutil: Human Resources Consultant, Personalmarketing, Recruiting und Personalentwicklung Hewlett-Packard Österreich, Coach. Ing. Markus Lang: Projektentwickler und Projektmanager, Coach, Consultant und Trainer im Wirtschafts- und Kulturbereich, Lehrbeauftragter an der Universität Wien Doris Lepschy: Diplomsozialarbeiterin, Trainerin, Supervisorin, Sozial-und Berufspädagogin, Bildungskoordinatorin, Gründerin "die Lepschy- Coaching/Training/Supervision" Marion Paar: Diplom-Sozialarbeiterin, Generalsekretärin des Bundesverbandes von IN VIA (Fachverband für Mädchen- und Frauensozialarbeit im Deutschen Caritasverband) DI Robert A. Rabbow: Unternehmensberater, Organisationsberater. Gründer und Mitinhaber R.& H. Rabbow, Hamburg Mag. Peter Radlingmayr Gisela Reinecke: Dipl.-Handelslehrer Betriebswirtschaft/Mathematik, Lehrtätigkeit an Wirtschaftsschulen, Dozentin in der Erwachsenenbildung, Projektmanagement in Wirtschaft/Kultur/Verwaltung in Deutschland und Österreich Mag. Elisabeth Römer Ralf A. Schmidt: Wirtschaftstrainer. Dipl. Meeresbiologe. Langjährige Tätigkeit im Vertrieb in der Pharmaindustrie sowie mehrjährige Erfahrung als Seminarleiter und Coach für Profit- und Non-Profit Unternehmen. Michael E. Schupp: GF Industriekeramik GmbH&Co.KG. Coach seit 2002 für Unternehmer, Geschäftsführer und Selbständige. Susanne Steinbach: Selbständig seit 1987 im Bereich Werbung, Marketing und Eventmanagement Trainerin und Beraterin für Imageconsulting, Interkulturelle Beziehung und Kommunikation Mag. Gaby Waltner: Leiterin Human Ressources für Mittel- und Osteuropa, Mittlerer Osten und Afrika, Projektleiterin Mergerprojekte in der gleichen Region, Teamentwicklung, Coach.

Meinungen der AbsolventeInnen zur Ausbildung:

Mag. Doris Kutil: "Die Entwicklung und das Wachstum von Menschen professionell zu begleiten bedeutet für mich eine spannende, äußerst freudvolle und verantwortungsvolle Tätigkeit. Der Lehrgang vermittelt das entsprechende Rüstzeug und die Sicherheit, im mittlerweile entstandenen "Urwald" des Coachingmarktes, auf seriösester und kompetentester Basis Coaching anzubieten und ist ein gewaltiger Beitrag zur Qualitätssicherung in diesem Bereich".
Susanne Steinbach: "Als Pionier bei Projekten dabei sein zu können hat immer einen speziellen Reiz - alles ist neu in der Praxis noch nicht erprobt und führt so oft zu neuen, erweiternden Wegen und Sichtweisen für alle Beteiligten. Das Spezielle an diesem Lehrgang -für mich, der wertschätzende, ressourcenorientierte, erweiternde und zielorientierte Geist der sowohl von meinen Ausbildungskollegen, als auch von den Vortragenden mitgetragen wurde".

Dr. Otto Ambros: "Systemisch-analytisches Coaching ist ein hervorragendes lösungsorientiertes Beratungsinstrument sowohl im Gesundheitsbereich, als auch bei beruflichen oder privaten Fragestellungen. Die Qualität und damit die Zukunftschancen eines Professional Coaches hängen in hohem Maß a) von einer fundierten Ausbildung sowie b) von der Beratungserfahrung ab. Ich habe in diesem Lehrgang eine umfassende, qualitativ hochstehende Ausbildung erhalten".

Monika Hart-Hönig: "Die Europäische Ausbildungsakademie ist mit der von ihr angebotenen Ausbildung zum "Professional Coach" absolut auf dem Stand der berufsständischen Diskussion um Qualitätssicherung und Qualitätsstandards im Coaching. Davon konnte ich mich auf dem diesjährigen Kongress der Branche in Wiesbaden überzeugen."

Doris Lepschy: "Die Einstellung zu Coaching ist einem Wandel unterworfen; immer mehr Führungskräfte nehmen Coaching in Anspruch und demonstrieren dadurch Stärke. Die Außenperspektive eines Coaches ermöglicht eine höchst effiziente Reflexion der persönlichen Situation. Besonders der systemisch-analytischer Ansatz führt dazu, Handlungsräume gezielt zu erweitern. Eine darauf basierende Ausbildung vermittelt Techniken, die nur durch die Persönlichkeit und die professionelle Haltung des Coaches wirken. Der/die KlientIn benötigt eine Bezugsperson, die mit beiden Beinen im Leben steht, offen kommunizieren kann und an der eigenen Entwicklung arbeitet. So vielfältig die Persönlichkeiten der KundInnen sind, so sehr unterscheiden sich auch Coaches von einander. Aufbauend auf unterschiedliche berufliche Portfolios vermittelt diese Ausbildung professionelle Tools für die Arbeit als systemisch-analytischer Coach - und garantiert den KundInnen professionelle, lösungsorientierte Unterstützung".

Michael E. Schupp: "Die gesammelte Power und der so lebendige Austausch mit den Teilnehmer-KollegInnen und den erstklassigen Top-Ausbildern in Verbindung mit der sehr hohen Qualität der Inhalte bereitet nicht nur große Freude sondern beflügelt auch, ganz im Sinne von " Auf gehts ! " oder wie man hier im Ruhrgebiet sagt " Glückauf ".

Ing. Markus Lang: "Die Professionel Coach Ausbildung der Europäischen Ausbildungsakademie hat meine theoretischen und praktischen Kenntnisse im Bereich der Coaching Einzel- und Teamarbeit in einer profunden Form vertieft. Das internationale Referenten Team bietet vielfältige Perspektiven auf ein sich dynamisch entwickelndes neues Berufsfeld".

Mag. Gaby Waltner: "Das Besondere an diesem Lehrgang lag für mich darin, eine Vielfalt von nationalen und internationalen Wissenschaftern und Praktikern als ReferentInnen zu erleben und mit ihnen basierend auf einem gemeinsamen, wertschätzenden Menschenbild zu arbeiten".

Ralf A. Schmidt: "Die Ausbildung zum Professional Coach war eine sehr schöne, tiefe, breite und intensive Zeit. Hochkarätige namhafte Kursleiter, diverse umfangreiche Übungen sowie Reflexionsgruppen rundeten das Lehrprogramm ab. Ich gehe davon aus, dass den Professionals mit dieser fundierten Ausbildung die Zukunft gehört und sehr gute Chancen auf dem Coachingmarkt haben werden".

Gisala Reinecke: "Die 3 semestrige Ausbildung zum "professional Coach" an der Europäischen Ausbildungsakademie habe ich als effektive Mischung aus Praxis und Theorie (incl. int. Gast-Dozenten)empfunden. Neben der hohen fachlichen Qualifikation hat mich vor allem die konstruktive persönliche Haltung aller Mitarbeiter und Dozenten beeindruckt, die in voller Übereinstimmung mit dem vermittelten professionellen Coaching-Ansatz steht".

Hannelore Kaserer: "Konsequente Lösungsorientierung und ein Menschenbild, das auf dem Respekt vor dem Expertentum des Individuums für seine eigenen Fragestellungen und auch für seine Lösungen beruht, sind für mich die Eckpfeiler des Coachingansatzes, den ich in der Professional-Ausbildung der "Europäischen Ausbildungsakademie" kennen und umsetzen gelernt habe. Beides wurde in der kompetenten Arbeit aller ReferentInnen und an allen Lehrgangsinhalten sicht- und nachvollziehbar".

Dr. Gerald Kral: "Meine KollegInnen und ich haben im Zuge dieser Ausbildung hervorragendes praktisches und theoretisches Rüstzeug erhalten, das uns gemeinsam mit unseren bisherigen Tätigkeiten und Erfahrungen nochmals neue Möglichkeiten zur lösungsorientierten Arbeit mit Menschen auf höchstem Professionalitäts- und Qualitätsniveau eröffnet".

Der nächste Coaching-Lehrgang für Professionals startet am 1. Oktober 2004 in Mödling bei Wien. Informationen dazu unter http://www.ausbildungsakademie.com oder Fragen an info@ausbildungsakademie.com.

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Faulhammer, M.A.S
PR & Marketing EAA
Tel: 02236/205224
Mobil: 0676/904 01 04
http://www.ausbildungsakademie.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MOC0001