ÖAMTC: Fahrbahnglätte durch gefrierenden Regen

Zahlreiche Unfälle - A 2 im Packabschnitt gesperrt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Gefrierender Regen führte nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Freitagfrüh in Teilen von Ober- und Niederösterreich sowie in Wien zu gefährlicher Straßenglätte.

In Niederösterreich war vorerst speziell das Weinviertel betroffen. Auf der Stockerauer Schnellstraße (S 5) zwischen Tulln und Stockerau und der Weinviertler Straße (B 303) zwischen Hollabrunn und Stockerau ereigneten sich auf den spiegelglatten Fahrbahnen bereits mehrere Unfälle. Auch von der Brünner Straße (B 7) wurden dem ÖAMTC mehrere Verkehrsunfälle gemeldet.

In Oberösterreich waren vor allem im Raum Linz -Wels und Teilen des Innviertels Straßen eisglatt. Auch hier kam es auf den glatten Fahrbahnen zu einigen Unfällen.

In der Steiermark war bereits vor vier Uhr früh auf der Süd Autobahn (A 2) im Packabschnitt bei Unterwald Richtung Graz ein Sattelschlepper gegen die Mittelleitschiene geprallt. Raureif führte hier zu Fahrbahnglätte. Der Fahrer erlitt Verletzungen. Die A 2 war laut ÖAMTC im Unfallbereich wegen der Bergungsarbeiten über zwei Stunden lang gesperrt, der Verkehr wurde über die Bundesstraße umgeleitet.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Kö, Da, Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001