Österreichische Assistenten sammeln im Europaparlament für "Licht ins Dunkel"

Österreichischer Glühwein für einen guten Zweck

Brüssel, 10. Dezember 2003 (ÖVP-PK) Bereits zum zweiten Mal nach 2002 organisierten auch in diesem Jahr die parlamentarischen Assistenten und Mitarbeiter der ÖVP-Delegation im Europäischen Parlament einen Glühweinstand im Parlamentsgebäude in Brüssel. Gespendet wird in diesem Jahr für die österreichische Aktion "Licht ins Dunkel". "2003 ist das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderungen. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen und haben alle Abgeordneten und Mitarbeiter des Europäischen Parlaments eingeladen, uns dabei zu helfen", so die Assistenten. ****

Direkt neben dem von MEP Agnes Schierhuber gespendeten niederösterreichischen Christbaum in der Eingangshalle des Europaparlaments bieten die rund zwanzig Mitarbeiter der ÖVP-Delegation mit tatkräftiger Unterstützung von Mitarbeitern aller anderen österreichischen Delegationen den ganzen Tag lang Glühwein und österreichische Weihnachtsbäckerei an. "Das Interesse ist sehr groß. Abgeordnete aus allen jetzigen und künftigen EU-Staaten sowie Beamte aus Parlament, Rat und Kommission besuchen unseren Stand und spenden fleißig", können die Initiatoren bereits zur Halbzeit ein positives Resümee ziehen.

Die Delegationsleiter von ÖVP und SPÖ, Ursula Stenzel und Hannes Swoboda, spendeten ebenso fleißig wie die österreichischen Europaparlamentarier Othmar Karas, Agnes Schierhuber, Hubert Pirker und Christa Prets sowie zahlreiche weitere EU-Parlamentarier. "Ich bin sehr stolz auf unsere Mitarbeiter. Neben ihrer unermüdlichen Arbeit das ganze Jahr hindurch finden sie auch noch zum Ende des Jahres die Kraft, sich so aktiv für eine wirklich gute Sache einzusetzen", ist Ursula Stenzel im Namen der ÖVP-Delegation abschließend sehr zufrieden mit dem Einsatz des gesamten Teams.

Druckfähige Bilder der Spendenaktion können per Email kostenfrei unter astrasser@europarl.eu.int angefordert werden!

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Amin Aschdjai-Benissi, Büro Ursula Stenzel, Tel.:
0032-2-284-7766 (ustenzel@europarl.eu.int) oder Mag. Philipp M.
Schulmeister, EVP-ED Pressestelle, Tel.: 0032-475-79 00 21
(pschulmeister@europarl.eu.int)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0012