Brauner: Wiens strukturierte Integrationsbegleitung als Vorbild

Am "Tag der Menschenrechte" ein Tag der Offenen Tür in der MA 20 - Abteilung für fremdenrechtliche Angelegenheiten

Wien (OTS) - Passend zum Tag der Menschenrechte veranstaltete die Magistratsabteilung 20 - Fremdenrechtliche Angelegenheiten am Mittwoch einen "Tag der offenen Tür", an dem KundInnen und alle Interessierte eingeladen waren, sich persönlich vor Ort über die vielfältige Arbeit der MA 20 zu informieren.

"BürgerInnenservice und KundInnen-Orientierung steht bei der MA 20 an oberster Stelle. Symbol für dieses Zugehen auf die BürgerInnen aus mehr als 100 Nationen in Wien ist die mehrsprachige Willkommensmappe, die alle NeuzuwanderInnen erhalten, und die anschließende Einladung zu muttersprachlichen Orientierungsgesprächen", erklärte Wiens Integrationsstadträtin Renate Brauner bei der Eröffnung. Diese strukturierte Integrationsbegleitung finde in allen Bereichen großen Widerhall, so Brauner: "Auf diese Weise konnten wir Tausende Menschen über ihre Rechte und Pflichten und auch gezielt über das große Angebot Wiens an Deutsch-Sprachkursen informieren."****

PR-Star für beste Kommunikationsstrategie für Willkommensmappe und Orientierungsgespräche

Sehr erfreut zeigte sich Brauner auch über die Tatsache, dass dieser strukturierte Ansatz der MA 20, auf die betroffenen BürgerInnen offensiv zuzugehen, am Dienstag Abend den PR-Star der Stadt Wien für die beste Kommunikationsstrategie gewonnen hat:
"Dieser Preis ist eine tolle Anerkennung für die ausgezeichnete Arbeit der MitarbeiterInnen der MA 20."

Die insgesamt 138 MitarbeiterInnen der MA 20 wickeln in der Zentrale in Simmering und an sechs Außenstellen pro Jahr ca. 40.000 Verfahren (Erstanträge und weitere Anträge) ab. Durch den sehr bürokratischen Aufwand im Zuge des von der Bundesregierung eingeführten "Integrationsvertrags" ist im Jahr 2003 die Anzahl der Beratungen auf 150.000, die Zahl der Auskunftserteilungen an andere Behörden auf 12.000 gestiegen. Die MA 20 hat auch ein eigenes Leitbild (www.wien.gv.at/fremde) und beteiligt sich unter anderem an dem Projekt "Gleiche Chancen im Betrieb" in Zusammenarbeit mit dem Verein ZARA. Öffnungszeiten der KundInnenberatung sind Montag bis Mittwoch und Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr, Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr.

Brauner zum "Tag der Menschenrechte"

In ihrer Rede ging Wiens Integrationsstadträtin auch auf den heutigen Tag der Menschenrechte ein: "Menschenrechte sind unteilbar. Wir in Wien setzen jeden Tag zahlreiche Maßnahmen, um Menschen aus allen Ländern zu unterstützen." Gerade im Flüchtlingsbereich habe Wien immer wieder den betroffenen Menschen geholfen, die vom Bund auf die Straße verwiesen wurden.

"Auch Frauenrechte sind Menschenrechte", stellte Brauner abschließend fest. Gerade erst vor kurzem habe die Stadt Wien mit der Aktion "16 Tage gegen Gewalt" auf diese Forderung hingewiesen. (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Stefan Leeb
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/22 09 132
les@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015