ELLMAUER: WAS SIND DER SPÖ DIE VOLKSGRUPPEN WERT?

Wien, 10. Dezember 2003 (ÖVP-PK) Erstaunt zeigte sich heute, Mittwoch, ÖVP-Menschenrechtssprecher Abg. Matthias Ellmauer darüber, dass die SPÖ als einzige parlamentarische Fraktion nicht beim "Festakt zum 10. Jahrestag der Anerkennung der Roma als Volksgruppe" anwesend waren. "Es war eine sehr beeindruckende Feier, bei der neben Vertretern von ÖVP, FPÖ und Grünen auch Vertreter der anderen Volksgruppen teilnahmen. Einerseits wurden die Erfolge der Volksgruppenpolitik beeindruckend geschildert, andererseits aber auch noch offene Wünsche vorgetragen", bedauert Ellmauer, dass "es offenbar in der SPÖ keinen Vertreter gibt, der sich wirklich für Volksgruppenpolitik interessiert. Ständig die angebliche ‚soziale Kälte’ in diesem Land zu betonen, ohne selber aktiv in der Minderheitenpolitik mitzuwirken, ist eindeutig zu wenig." **** (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0010