Karner: Schluss mit Grüner Panikmache beim Heizkostenzuschuss

Jeder, der in NÖ Hilfe benötigt, bekommt sie auch

St. Pölten (NÖI) - "Schluss mit der Grünen Panikmache beim Heizkostenzuschuss. Aus den Schicksalen und der Not hilfsbedürftiger Menschen politisches Kleingeld zu schlagen, ist nicht nur unterste politische Schublade, sondern auch verantwortungslos. Selbstverständlich wird auch in diesem Winter niemand in Niederösterreich frieren müssen", weist VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner die Vorwürfe von Grün-Abgeordneten Weiderbauer scharf zurück: "Sozialhilfeempfänger erhalten bereits einen sogenannten "Raumheizungszuschuss" von 99,60 Euro während der gesamten Winter-Heizperiode von November bis März."****

"Insgesamt werden daher fast 500 Euro unbürokratisch, rasch und ohne Antrag an jeden sozial Bedürftigen ausbezahlt. Die VP NÖ setzt auf gezielte Förderung, dort, wo es nötig ist und gibt allen Hilfestellung, die sie brauchen. Das Prinzip der Gießkanne hat endgültig ausgedient", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002