Glänzende "PR-Stars" im Wiener Rathaus

Wien (OTS) - Im Wiener Rathaus glänzten am Dienstag Abend die "PR-Stars": Erstmals vergab der Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien diese Auszeichnungen für besonders gelungene Projekte kommunaler Öffentlichkeitsarbeit - und neun Wiener Magistratsabteilungen und das Kontrollamt hatten Grund zur Freude:
ihre PR-Projekte wurden prämiiert. Die von einer Fachjury aus renommierten externen KommunikationsexpertInnen ausgezeichneten Projekte, wie alle anderen der insgesamt 99 Einreichungen für den PR-Star, unterstreichen die Wirksamkeit der "integrativen Öffentlichkeitsarbeit". In Kooperation der Fachabteilungen mit der Kommunikationsabteilung PID sorgt sie dafür, dass Wien, so Chefredakteur Fred Vavrousek, eine Spitzenpositionen der kommunalen Öffentlichkeitsarbeit in Europa einnimmt und laut einer Umfrage mit dem durchschnittlichen Schulnotenwert von 1,8 von der Bevölkerung eine hervorragende Bewertung erfährt. Das unterstrichen auch Vizebürgermeisterin Grete Laska und Magistratsdirektor Dr. Ernst Theimer, die wie auch Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder, Stadträtin Mag. Renate Brauner und Stadträtin DI Isabella Kossina, Stadträtin Dr. Elisabeth Pittermann und Stadtrat DI Rudolf Schicker an der Verleihungsfeier teilnahmen. Laska verwies auf die Spitzenposition Wiens in verschiedenen Städterankings, was auch mit der gelungenen Auftritt der Stadt zu tun habe und betonte den Wert, den auch der krankheitshalber verhinderte Bürgermeister Dr. Michael Häupl der Kommunikation einräume. Man könne stolz auf das Geleistete sein - ein Erfolg aller an der Stadtkommunikation Beteiligten, der in die Zukunft weise. Magistratsdirektor Dr. Theimer stellte fest, Innen-und Außenkommunikation in einer Kommune seien hoch anzusetzende Werte. Weiters betonte er die Notwenigkeit struktureller Weiterentwicklung auch in diesem Bereich sowie der ständigen Aus- und Weiterbildung als Voraussetzung für einen dauerhaften Erfolg.****

PR-Stars für sieben Kategorien, zwei Sonderpreise und ein Anerkennungspreis

Insgesamt gab es PR-Stars für sieben Kategorien. Prämiiert wurden in der Kategorie "Internet" die MA 51 - Sportamt der Stadt Wien, in der Kategorie "Abteilungsdesign" die MA 49 - Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien, in der Kategorie "Interne Kommunikation" die MA 31 - Wasserwerke, in der Kategorie "Kampagnen" die MA 22 - Umweltschutz, in der Kategorie "Kommunikationsstrategie" die MA 20 - Fremdenrechtliche Angelegenheiten, in der Kategorie "Veranstaltungen" die MA 48 - Abfallwirtschaft, Straßenreinigung, in der Kategorie "Printprodukte" die MA 43 - Städtische Friedhöfe. Sonderpreise gab es für das "Kundenbeziehungsmanagement" für die MA 11A - Tagesbetreuung von Kindern, Kindertagesheime der Stadt Wien und für "Audivisuelle Medien" für die MA 13 - Bildung und außerschulische Jugendbetreuung, media wien. Mit einem Anerkennungspreis wurde das Kontrollamt der Stadt Wien ausgezeichnet.

Begründung der Jury für die Sieger der PR-Star Kategorien

o Kategorie Internet
Magistratsabteilung 51 - das Sportamt der Stadt Wien

http://www.sport.wien.at/ zeichnet sich durch eine dynamische Bildsprache und gut strukturierte, leicht konsumierbare Inhalte aus. Die Datenbank mit Informationen über Sportkurse der Stadt und das Angebot, sich online anzumelden macht diesen Auftritt besonders kund/innen-freundlich.

o Kategorie Abteilungsdesign Magistratsabteilung 49 - Forstamt- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

Obwohl sich alle eingereichten Projekte um die Umsetzung des Erscheinungsbildes der Stadt Wien sehr bemüht haben, sticht der Auftritt des Forstamtes durch die Liebe zum Detail und das Spiel mit der eigenen Identität besonders hervor. Wiens Förster lassen es sich nicht nehmen, auch ihr ureigenstes Produkt, das Holz, zum sympathischen Träger des Corporate Designs zu machen.

o Kategorie Interne Kommunikation
Magistratsabteilung 31 - Wasserwerke

Die Wasserwerke beweisen Witz und Selbstironie mit ihrer Mitarbeiter/innenzeitung "Bassena". Gemeinsam mit Bassena online und einem umfangreichen Willkommenspaket für alle neuen Mitarbeiter/innen wird so für Information über und Kommunikation in der Abteilung gesorgt - und das nicht nur an der Bassena.

o Kampagnen
Magistratsabteilung 22 - Umweltschutz

Das Projekt ÖkoBusinessPlan Wien 2002 (ÖBP) muss ein besonders komplexes Produkt - Umweltschutz - den unterschiedlichsten Zielgruppen nahe bringen. Alle wurden bedacht und mit maßgeschneiderten Produkten bzw. Aktionen erreicht. Für diese gut geplante und professionell umgesetzte Kampagne gesellt sich nun zum Öko-Oscar (dem Preis, der Betrieben für ihr Umweltengagement verliehen wird) ein PR Star.

o Kategorie Kommunikationsstrategie
Magistratsabteilung 20 - Fremdenrecht gewonnen.

Mit "Willkommen in Wien - Willkommensmappe und Orientierungsgespräche" wird der Integrationsgedanke strategisch umgesetzt. Anerkennenswert dabei, dass die Mappen nicht nur die Zuwander/innen selbst sondern auch Meinungsbildner/innen aus der Wirtschaft und dem Personalmanagement erhalten.

o Veranstaltungen
Magistratsabteilung 48 - Abfallwirtschaft, Straßenreinigung

Mistvermeidung dreidimensional und interaktiv umgesetzt: Mit ihrem Messestand auf der "Pollutec 2002" hat die "48er" überzeugt. Besonders ansprechend dabei die Idee, auch den Stand selbst nur aus wiederverwertbaren Materialien zu gestalten.

o Kategorie Printprodukte
Magistratsabteilung 43 - Städtische Friedhöfe

Mit dem Projekt "Das stille Wien" präsentieren die Städtischen Friedhöfe eine Broschürenreihe in einer der Würde der Institution angemessenen Interpretation des Corporate Designs. Interessante Details zur Geschichte der Städtische Friedhöfe gepaart mit grafischer Qualität - die sich auch in der Format- und Papierauswahl zeigt - macht diese Broschürenreihe zu wertvollen und damit langlebigen Produkten.

o Sonderpreise

Zwei Projekte sind jedes auf seine Art so besonders bzw. einzigartig, dass dafür Sonderpreise vergeben wurden.

o Sonderpreis Kundenbeziehungsmanagement Magistratsabteilung 11 A - Tagesbetreuung von Kindern, Kindertagesheime der Stadt Wien

In diesem Projekt werden die Unternehmensziele durch strategisch geplante Öffentlichkeitsarbeit und Werkzeuge des Kundenbeziehungsmanagements unterstützt. Das Bemühen, die Bedürfnisse und Anliegen der Kundengruppe wirklich zu erkennen und das offensive Zugehen auf sie mit gezielten Aktionen und Angeboten hätte diesem Projekt auch einen PR Star in anderen Kategorien eingetragen.

o Sonderpreis Audiovisuelle Medien
Magistratsabteilung 13 - media wien

Die media wien hat mit der Universum Produktion "Die Insel" ein einzigartiges Projekt für eine Magistratsabteilung eingereicht. Für die herausragende und äußerst professionelle Aufbereitung von 30 Jahren Donauinsel, für Drehbuch, Produktion und Schnitt erhält das Team von media wien einen PR Star.

o Anerkennungspreis
Kontrollamt der Stadt Wien

Der Internetauftritt des Kontrollamtes ist ein kühner Schritt an eine breite Öffentlichkeit. Der Mut zur Transparenz und der Umstieg vom 3.5 kg schweren Kontrollamtsbericht zur superleichten CD Rom und zum Internet ist der Jury eine Anerkennung wert.

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007