VP-Parzer zur Lobau-Besetzung: Nullvariante ist auch keine Lösung

Wien braucht die Nordostumfahrung

Wien (5. Dezember 2003) - "Die angekündigte symbolische Besetzung der Lobau am Montag ist auch keine Lösung. Wenn wir immer alles in Frage stellen und keine Antworten liefern, werden wir dem ständig zunehmenden Verkehr in Wien nicht Herr werden. Gerade im Hinblick auf die EU-Erweiterung und den auf uns zukommenden vermehrten Verkehr müssen wir intelligente Lösungen für die Stadt finden, weil sonst der gesamte Transitverkehr durch die Stadt rollen wird", äußert sich heute Gemeinderat, LAbg. Robert Parzer zur laufenden Diskussion.

Die geplante Wiener Nordostumfahrung mit Hainburg zu vergleichen, hält Parzer für übertrieben. "Diese Lösung ist in Ordnung. Wir werden allerdings darauf achten, dass die Lobau bei dieser Variante am allerwenigsten zu Schaden kommt", so Parzer abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL +43 (1) 515 43 - 40 FAX +43 (1) 515 43 - 29
presse@oevp-wien.at
NET http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001