Haubner: Freifahrten für Krankenpflegeschüler/innen - Info und Richtigstellung

Wien (BMSG/OTS) - Im Durchschnitt der letzten Schuljahre werden
pro Schuljahr bereits rd. 780.000 Schüler/innenfreifahrten beantragt und dafür aus dem Ausgleichsfonds für Familienbeihilfen rd. 290 Mio € aufgewendet. Zusätzlich wird für die Schüler/innen unter anderem auch noch die Schulfahrtbeihilfe mit fast 2 Mio € pro Schuljahr finanziert. In den letzten 10 Jahren wurden die Freifahrt und die Fahrtenbeihilfe für Lehrlinge in den Familienlastenausgleich aufgenommen, ab September 2002 auch die Heimfahrtbeihilfe für Schüler/innen und für Lehrlinge.

Hinsichtlich der Fahrten von Krankenpflegeschüler/innen zum Praktikumsunterricht kann ich mitteilen, dass grundsätzlich die Freifahrten vom Wohnort zur Schule erstattet werden, wenn aber Schule und Krankenhaus örtlich zusammen fallen, wird auch die Freifahrt ins Praktikum (Krankenhaus) erstattet. Dies gilt auch für die Fahrten dieser Schüler/innen von einem notwendigen Zweitwohnsitz aus.

FSTS Haubner hat vor kurzem anlässlich einer Pressekonferenz in Oberösterreich bereits diese Entscheidung veröffentlicht, nämlich dass keine Kürzung oder Einschränkung der bisherigen Schüler/innenfreifahrten erfolgt oder beabsichtigt ist.

Mit dieser großzügigen Regelung konnte sicher gestellt werden, dass auch Fahrten der Gesundheits- und Krankenpflegeschüler/innen zu und von ihrer Ausbildung am jeweiligen Schulstandort abgedeckt werden können.

Tatsache ist, dass bereits am 25. November 2003 seitens des BMSG die Anweisung an Herrn Fuchs, OÖ Verkehrsverbund, ergangen ist, die Freifahrt gemäß der Zusage von Frau Staatssekretärin Ursula Haubner den Krankenpflegeschüler/innen zu gewähren.
Eine weitere Bestätigung ist seitens des Ressorts am 2. Dezember ergangen, dennoch erscheint in den OÖ Nachrichten am 3. Dezember eine falsche Sachverhaltsdarstellung. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

BM für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz
Staatssekretariat Ursula Haubner
Hermann Tribuser
Tel.: ++43 1 71100/3375
mailto: hermann.tribuser@bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NST0001