Einfaches Holzkreuz für den Sitzungssaal des NÖ Landtages

Geschenk von Bischof Krenn findet seinen Platz in der Landhauskapelle

St. Pölten (NLK) - Im Sitzungssaal des NÖ Landtages wird ein Kreuz angebracht. Diese Entscheidung gab heute der Präsident des NÖ Landtages, Mag. Edmund Freibauer, bekannt. Es handelt sich dabei um einfaches Holzkreuz, das auf der rechten Seite des Landtagssaales unter der Galerie platziert wird. Das Kreuz soll bereits bei der nächsten Landtagssitzung am kommenden Donnerstag angebracht sein. Das Geschenk (Kreuz) des Diözesanbischofs von St. Pölten, Dr. Kurt Krenn, wiederum soll seinen Platz in der Landhauskapelle finden; ebenso wie das von Kardinal Christoph Schönborn vor rund fünf Jahren dem Land Niederösterreich zur Verfügung gestellte Bildnis der Maria Pötsch.

Er, Freibauer, habe diese Entscheidung unter Abwägung der Standpunkte und Positionen aller vier im Landtag vertretenen Fraktionen sowie auf Grund der Reaktionen vieler Niederösterreicher getroffen. Für ihn sei das rund 80 mal 50 Zentimeter große Kreuz im Landtagssaal - entspricht in etwa der Größe des Geschenks von Bischof Krenn - vor allem ein Zeichen für alle jene, die dem Kreuz eine positive Bedeutung zumessen. Letztlich sei es in dieser Angelegenheit die Aufgabe des Präsidenten gewesen, eine Entscheidung zu treffen, die der Meinung des Landtages am ehesten gerecht wird. Er verlieh der Hoffnung Ausdruck, dass "im Geiste der Toleranz diese Entscheidung auch zur Kenntnis genommen wird".

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005