SPÖ-Termine vom 9. Dezember bis 14. Dezember 2003

DIENSTAG, 9. Dezember 2003:

10.00 Uhr Jarolim - Pressekonferenz

SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim nimmt in einer Pressekonferenz zum Thema "Neuregelung des Sexualstrafrechts und grundlegende Reform der bedingten Entlassung" Stellung (10 Uhr, Parlament, SPÖ-Stützpunktzimmer).

10.30 Uhr Gusenbauer/Vranitzky/Trunk/Talos - Kolloquim

In einem Europa, das von neoliberalen Leitbildern geprägt ist, muss die Rolle von Gewerkschaften und Kammern neu definiert werden. Kolloquium der Arbeitsgemeinschaft für wissenschaftliche Wirtschaftspolitik und der Zukunfts- und Kulturwerkstätte zum Thema "Braucht Europa Neokorporatismus?" mit Bundeskanzler a.D. Franz Vranitzky, SPÖ-Vorsitzendem Alfred Gusenbauer, dem Politologen Emmerich Talos und der SPÖ-Abgeordneten Melitta Trunk (10.30 Uhr, Oesterreichische Nationalbank, 1. Stock, Otto Wagner-Platz 3).
Um Anmeldung wird gebeten: office@wiwipol.at.

11.00 Uhr Posch/Sarközi - Pressekonferenz

SPÖ-Menschenrechtssprecher Walter Posch und der Obmann des Kulturvereins österreichischer Roma, Prof. Rudolf Sarközi, nehmen in einer gemeinsamen Pressekonferenz zum Thema "10 Jahre Anerkennung der österreichischen Roma als Volksgruppe" Stellung (11 Uhr, Parlament, SPÖ-Stützpunktzimmer).

19.00 Uhr ZUK/SPÖ-Bundesfrauenorganisation/SPÖ-Parlamentsklub -Theatervorstellung/Diskussionsrunde

Die Zukunfts- und Kulturwerkstätte, die SPÖ-Bundesfrauenorganisation und der SPÖ-Parlamentsklub laden ein zu einer kommentierten Theatervorstellung der lateinamerikanischen Theatergruppe "Grupo Informe Internacional" zum Thema freier Markt und Arbeitsbedingungen in den Entwicklungsländern und zum Thema Widerstand der KonsumentInnen. Gertraud Knoll, die Leiterin der Zukunfts- und Kulturwerkstätte, übernimmt die Begrüßung. Im Anschluss findet eine Diskussion zum Thema "Produktion von Frauenware - Was ist der Kauflust die Arbeitskraft wert?" mit Monika Kemperle (Gewerkschaft Metall-Textil), Ingrid Nikolay-Leitner (Gleichbehandlungsanwältin), Barbara Prammer (SPÖ-Bundesfrauenvorsitzende), Gabor Rose (Geschäftsführer Jones - Magda Rose KG), Elisabeth Schinzel (Clean Clothes Kampagne) statt. (19 Uhr, Odeon, 2, Taborstraße 10).

MITTWOCH, 10. Dezember 2003:

10.00 Uhr Einem/Neugebauer - Pressegespräch

BSA-Präsident Caspar Einem und der wissenschaftliche Leiter des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstands (DÖW), Wolfgang Neugebauer, nehmen in einem Pressegespräch zum Thema "Der BSA stellt sich seiner Vergangenheit - Forschungsbericht des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstands zur Rolle des BSA nach 1945" Stellung (10 Uhr, BSA, 1, Landesgerichtsstraße 16).

DONNERSTAG, 11. Dezember 2003:

18.30 Uhr Scheele bei Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion der Akademie für Internationale Politik des Renner-Instituts zum Thema "Kinderarbeit - Kinderrechte. Kann der globalen Kinderarbeit ein Ende gesetzt werden?" Am Podium Karin Scheele (SPÖ-EU-Abgeordnete), Klaus Günther (International Labor Organisation, Referent für Kinderarbeit in Osteuropa und Zentralasien), Daniela Pruner (Institut für Kinderrechte), Elisabeth Schinzel (Clean Clothes Kampagne). Anmeldung unter der Tel.: 01/804 65 01 - 30 (18.30 Uhr, Renner-Institut 12, Hoffingergasse 26-28).

19.00 Uhr Broukal bei BSA-Veranstaltung

SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal spricht im Rahmen einer BSA-Veranstaltung zum Thema "Neue Perspektiven der Wissenschafts- und Forschungspolitik der SPÖ" (19 Uhr, BSA-Generalsekretariat, 1, Landesgerichtsstraße 16, 3.Stock).

FREITAG, 12. Dezember 2003:

09.00 Uhr Matznetter/Moser/Hoscher - Runder Tisch "Junge Unternehmen"

Das "Kompetenzteam Wirtschaft - Dr. Alfred Gusenbauer" hat es sich zum Ziel gesetzt, optimale Rahmenbedingungen für Menschen zu schaffen, die ihre unternehmerische Idee in die Tat umsetzen wollen. Daher startet die SPÖ eine Offensive zur Erarbeitung eines Masterplans für Jungunternehmen. Die SPÖ-Abgeordneten Christoph Matznetter, Hans Moser und Dietmar Hoscher werden in den kommenden Monaten mit UnternehmerInnen, ManagerInnen und ExpertInnen ein umfassendes wirtschaftspolitisches Programm erarbeiten. (9 Uhr, Veranstaltungszentrum Hochholzerhof, 1, Seitzergasse 2-4, 1. Stock).

(Schluss) mm/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002