Weninger zur Kreuzentscheidung

"Nicht jeder Kompromiss ist ein guter. Das Kreuz wird keinen Einfluss auf die Beratungen und Beschlüsse des NÖ Landtages haben, ganz gleich, ob es das von Bischof Krenn ist, oder ein anderes", reagiert der Klubobmann LAbg. Hannes Weninger auf die heutige Entscheidung von Präsident Freibauer. ****

"Dass Präsident Freibauer dem Druck von Bischof Kurt Krenn indirekt doch nachgegeben hat, stimmt mich bedenklich. Die strikte Trennung von Staat und Kirche hat sich in der zweiten Republik bewährt und sollte von allen als Grundelement unserer Verfassung akzeptiert werden", warnt Weninger.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003