Sendebetrieb und Produktionsbetrieb des ORF sichergestellt

Wien (OTS) - Zu Berichten im "Standard" und in der dpa vom
Dienstag, dem 2. Dezember 2003, stellt der ORF fest:

Schon der Titel der beiden Meldungen, "Betrieb des ORF in Gefahr", ist völlig irreführend, falsch und journalistische Übertreibung. Die wirtschaftliche Situation des Unternehmens "Stage & Studio" gefährdet in keiner Weise den Betrieb des ORF. Unrichtig auch die Behauptung, die Firma sei der "wichtigste Programmlieferant des ORF". Tatsächlich handelt es sich bei "Stage & Studio" um ein Unternehmen, das Personalleasing und technische Dienstleistungen anbietet, und nicht um einen Programmlieferanten.

Der ORF prüft, inwieweit eine Lösung gefunden werden kann, damit die rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma "Stage & Studio", die im ORF beschäftigt sind, ausständige Zahlungen erhalten können. Weder der Betrieb des ORF noch die Produktion von genannten Sendungen wie "25 das Magazin", Willkommen Österreich" oder "Starmania" sind in Gefahr. Produktion und Ausstrahlung in gewohnt hoher Qualität sind sichergestellt.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
(01) 87878 - DW 12228

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002