Bundeskanzler Schüssel zu Arbeitsmarktdaten: Maßnahmen sind richtig gesetzt

Wien (OTS) - Der Ministerrat nahm heute die Arbeitsmarktdaten für den Monat November zur Kenntnis. Bundeskanzler Schüssel: "Wir haben 25.000 Arbeitsplätze mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig haben wir aber auch um 11.000 Arbeitslose mehr zu verzeichnen. Dennoch sind wir mit eine Arbeitslosenrate von 4,5 Prozent noch immer in der Spitzengruppe in Europa."

Positiv bewertete der Bundeskanzler, dass die Verweildauer in der Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr um sechs Tage reduziert werden konnte. Gleichzeitig verwies er auf die regional stark abweichende Entwicklung der Arbeitslosenrate. Während in den Bundesländern Kärnten, Burgenland und Oberösterreich ein Rückgang der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen ist, sind in Wien rund 85 Prozent des Zuwachses an Arbeitslosen zu verzeichnen. Schüssel: "Zum ersten Mal haben wir auch einen Rückgang der Arbeitslosenrate bei den 15-19jährigen. Unsere Lehrstellenoffensive hat zu einem Stillstand des Zuwachses von Arbeitslosen geführt. Die Wachstums- und Jugendbeschäftigungsprogramme der Bundesregierung sind richtig gesetzt. Noch immer problematisch ist aber die Situation im Bereich der 19-25jährigen. Wir antworten darauf mit verstärkten Schulungsmaßnahmen." Derzeit befinden sich 17.000 Personen dieser Altersgruppe in Schulungen, das ist ein Zuwachs von 22 Prozent. In der Altersgruppe der über 50jährigen gab es keine Veränderung der Arbeitslosenrate.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Verena Nowotny
Tel.: (++43-1) 53115/2922

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0001