In Kärnten gehen die Uhren falsch: Arbeitslosigkeit steigt an!

3.231 Kärntnerinnen und Kärntner haben von Oktober auf November ihren Job verloren

Klagenfurt (SP-KTN) – Die Arbeitslosigkeit steigt rapide an. In Kärnten sind im November um ein Fünftel mehr Menschen ohne Arbeit als im Oktober. Dieser Anstieg stellte den österreichischen Spitzenwert dar! Damit haben wir eine Rekordarbeitslosigkeit von 19.007 Personen ohne Job. „Das ist Wahnsinn. Ich möchte nur an die gestrige Aussendung von Landeshauptmann Jörg Haider erinnern, der sich angesichts dieses Anstiegs über die ‚gute’ Arbeitsmarktlage Kärntens besonders gefreut hat“, ist SP-Klubobmann Adam Unterrieder angesichts der aktuellen Zahlen schockiert über die Kaltblütigkeit von Haider.

Die Arbeitslosigkeit steigt in Kärnten beständig an. Waren es im September noch 12.922 Menschen die keine Stelle fanden, stieg diese Zahl im Oktober auf 15.776 und nun auf 19.007 Arbeitslose an. „In den letzten drei Monaten haben mehr als 6.000 Kärntnerinnen und Kärntner ihren Job verloren. Wenn die Freiheitlichen das unter einer erfolgreichen Arbeitsmarktpolitik verstehen, ist ihnen nicht mehr zu helfen. Da wunder es mich nicht, wenn die Kaufkraft sinkt und Kärnten bei den Einkommen hinterher hinkt“, ist sich Unterrieder sicher.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002