nic.at macht Internet ab sofort billiger

Domain-Dienstleister steigert Effizienz und senkt Preise massiv

Wien (OTS) - Es wird doch nicht alles teurer. nic.at, Österreichs Domain-Dienstleiter und Registrierungsstelle für alle .at-Domains, senkt die Preise für Domains im Internet. Ab heute sinkt das Jahresentgelt für eine Domain von 15 auf 12 Euro, das einmalige Entgelt für neu registrierte Domains wird radikal von 15 auf 6 Euro gesenkt. Die Kosten für eine neu angemeldete Domain sinken damit um 40 Prozent. Insgesamt eine Million Euro gibt nic.at damit 2004 an die Kunden weiter. Dies gaben nic.at-Geschäftsführer Richard Wein und Michael Haberler, Vorstandsvorsitzender der ipa (Internet Privatstiftung Austria), dem Eigentümer von nic.at, heute vor Journalisten in Wien bekannt.

nic.at registriert Domains primär über Vetriebspartner, die sogenannten Registrare. Die Preise, die gesenkt werden, sind sozusagen die "Großhandelspreise" für die Registrare - das sind Provider, Telekomunternehmen oder Domainvermittler. nic.at veröffentlicht diese Preise erstmals und schafft damit Preistransparenz in Richtung Endkunden. "Wir erwarten in der nächsten Zeit auch Senkungen der Endkundenpreise durch die Registrare", so Haberler.

Deutliches Effizienzplus durch neues System

Möglich wird die Preissenkung durch eine bessere innere Organisation und Straffung der Abläufe bei nic.at. Das Registrarsystem 2003, das mit Anfang Dezember in Kraft tritt, erhöht die Effizienz der Domain-Anmeldung und -verwaltung dramatisch. Wurden bisher Domains über einen komplizierten Vorgang mit Faxbestätigungen und nochmaliger Prüfung durch nic.at angemeldet, läuft jetzt alles online und vollautomatisch. Effekt: Massive Einsparungen - die jetzt in niedrigere Preise münden - und eine deutliche Erhöhung des Anmelde-Tempos. "Wir sind jetzt ein schneller, effizienter Dienstleister mit voller Kundenorientierung", betont Wein.

Dauerte eine Anmeldung früher manchmal 4 Tage oder auch länger, ist die Sache jetzt mit der Online-Anmeldung über die Registrare in zwei bis vier Stunden erledigt. Und niemand ist an Dienstzeiten gebunden. Das System ist vierundzwanzig Stunden an sieben Tagen der Woche aktiv. Wer will, kann auch am Heiligen Abend eine Domain anmelden. Aber http://www.christkind.at ist leider schon vergeben.

Basisinformation - nic.at

  • nic.at ist für die Registrierung und Verwaltung aller .at-Domains zuständig. nic.at verwaltet die Daten aller Domains unter .at, .co.at und .or.at. Egal über wen die Anmeldung erfolgt (im Normalfall über Registrare): Die Domain muss bei nic.at registriert sein, damit sie funktioniert.
  • nic.at (Network Information Center) wurde Mitte 1998 gegründet und steht im Eigentum der gemeinnützigen Internet Privatstiftung Austria (ipa).
  • Richard Wein ist seit 2000 Geschäftsführer der nic.at und verantwortlich für die Agenden Finanzen, Administration und Organisation.

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.nic.at

Rückfragen & Kontakt:

und Fotos:
Mag. Monika Kerck
mk@legend.at
Tel.: 01/524 76 16-25

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005