Barbarafeier der Wiener Linien

U-Bahn-Maulwurf beendet seinen Einsatz

Wien (OTS) - Donnerstag findet die bereits traditionelle Barbarafeier der Wiener U-Bahn statt. Die Heilige Barbara ist die Schutzpatronin aller Bergleute. Und der Wiener U-Bahn-Bau ist in hohem Maße eine bergmännische Arbeit.
Die heurige Barbarafeier findet im Bauabschnitt U1/1 - "Kagraner Platz" statt. Tunnelanstich für dieses Teilstück der U1-Verlängerung war am 28. Mai 2003. Der Streckenabschnitt in geschlossener Bauweise besteht aus zwei eingleisigen Tunnelröhren mit jeweils 420 Metern Länge und liegt zwischen der Andreas-Huger-Gasse und dem Kagraner Platz. Die Kirche St. Georg am St.-Wendelin-Platz wurde während des Tunnelvortriebs mit dem U-Bahn-Maulwurf direkt unterfahren. Im Rahmen der Barbarafeier erfolgt der letzte Tunneldurchstich, der das Ende der Schildvortriebsarbeiten bedeutet.
Dank des Beistands der Heiligen Barbara konnten die technisch aufwändigen und nicht immer ganz ungefährlichen Arbeiten ohne Unfälle termingerecht abgeschlossen werden.

Bitte merken Sie vor:

Zeit: Donnerstag, 4. Dezember 2003, 13 Uhr
Ort: Bauabschnitt U1/1 - Kagraner Platz, Wien 22, Lenkgasse/Anton-Sattler-Gasse

Der Treffpunkt ist optimal erreichbar mit der Linie U1 (Station Kagran und kurzer Fußweg über die Anton-Sattler-Gasse) oder mit den Straßenbahnlinien 25 und 26 sowie mit den Autobuslinien 23A, 24A, 25A, 31A und 94A (bis Haltestelle Steigenteschgasse).(Schluss) wstw

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johann Ehrengruber
Wiener Linien GmbH & Co KG / Pressestelle
Tel.: 01/7909-42200
Fax: 01/7909-42209
johann.ehrengruber@wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001