Ein Wohnzimmer auf der Straße

Info-Tag morgen, 3.12., im Caritas-Frauentageszentrum in Wien 6

Wien (OTS) - "FrauenWohnzimmer" nennt sich das erste Wiener Tageszentrum für wohnungslose Frauen, gelegen im 6. Bezirk und geführt von der Caritas der Erzdiözese Wien. Am 3. Dezember lädt das FrauenWohnzimmer zu einem "Kennenlern-Tag". Caritasdirektor Michael Landau, Stadträtin Renate Brauner und Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann besuchen das Tageszentrum, eine Ausstellung, Gesprächsmöglichkeit und Information erwarten die Gäste.

In das ebenerdige ehemalige Geschäftslokal in die Eggerthgasse 3 kommen Frauen, die keine Wohnung haben, von Obdachlosigkeit bedroht sind - den Boden unter den Füßen verloren haben. Hier sind sie vor Witterung und Kälte geschützt, können duschen, essen, ihre Wäsche waschen und vor allem unter sich sein. Diplomierte Sozialarbeiterinnen bieten professionelle, auf Wunsch auch anonyme Beratung und zeigen Auswege aus den vielfältigen Krisen.

"Unsere Besucherinnen kochen selbst, trocknen Geschirr ab - und stützen so auch den täglichen Betrieb und einander", berichtet Elli Loibl, die Leiterin des Tageszentrums. Geöffnet ist das FrauenWohnzimmer montags von 11.00 bis 22.00 Uhr und dienstags und freitags von 11.00 bis 16.00 Uhr.

Obdachlosigkeit von Frauen - wir schauen hin. Das ist eine der wesentlichen Botschaften dieses Tages. "Unsere Erfahrung ist, dass Frauen ihre Obdachlosigkeit bzw. Wohnungslosigkeit vielfach versteckt und abseits der medialen Öffentlichkeit leben", so Elli Loibl. "Deshalb braucht es die Konfrontation mit der Tatsache, dass es auch in Wien obdachlose Frauen gibt. Der 3. Dezember ist eine Einladung, dazu den ersten Schritt zu setzen."

FrauenWohnzimmer
Eggerthgasse 3
1060 Wien
Tel.: 01-9718007

Programm:

11.00 Uhr
Eröffnung der Fotoausstellung "Wohnungslosigkeit von Frauen - wir schauen hin" von Sabine Hosp

14.00 Uhr
Festreden von Caritasdirektor Dr. Michael Landau, Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann und Frauenstadträtin Mag. Renate Brauner

Im Anschluss stellt Tageszentrumsleiterin DSA Elvira Loibl die Einrichtung vor.

Zusätzlich gibt es um 10.00, 12.00 und 16.00 Uhr jeweils eine Kurzpräsentation des Konzepts und der bisherigen Erfahrungen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Morawetz
Pressestelle Caritas der Erzdiözese Wien
01-87812-223, 0664-8294411
bmorawetz@caritas-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0003