Sphärische Klänge in der Alser Kirche

Konzert des Wiener Glasharmonika Duo

Wien (OTS) - Ein Konzert der besonderen Art gibt es kommenden Donnerstag, den 4. Dezember, um 19 Uhr in der Pfarre Alser Vorstadt, Alserstraße 17: Das "Wiener Glasharmonika Duo" - Christa Schönfeldinger (Glasharmonika) und Gerald Schönfeldinger (Verrophon) - werden u.a. Kompositionen von Wolfgang A. Mozart, Christoph Gluck, Antonio Vivaldi und Joseph Lanner als neues Klangerlebnis präsentieren.

Veranstalter und Initiator ist der Kulturverein "Freunde der Josefstadt" gemeinsam mit dem Wiener Volksbildungswerk im Rahmen des diesjährigen kulturellen Herbstes in der Josefstadt. Der Eintritt ist frei.

Glas als Musik

Die beiden Künstler sind ausgebildete Geiger und erfuhren erst über die Strauss-Oper "Die Frau ohne Schatten" von der Existenz der Glasharmonika. Faszinierend von der Klangfarbe der Töne aus Glas gründeten sie Anfang der 90er Jahre das Wiener Glasharmonika Duo und gehören heute zu den weltweit führenden Interpreten auf Glasharmonika und Verrophon.

Die Glasharmonika, 1761 von Benjamin Franklin erfunden, war 150 Jahr in Vergessenheit und wird heute wieder nach historischem Vorbild gebaut. Die einzelnen Glasschalen sind auf einer rotierenden Achse befestigt. Befeuchtete Finger am Rand der rotierenden Schalen bringen dann das Glas zum Schwingen. Das Verrophon wurde 1985 nach dem historischen Vorbild der "musical glasses" von dem Instrumentenbauer Sascha Rechert erfunden. Vertikale Glasröhren chromatisch angeordnet, werden mit befeuchteten Fingern an ihrem oberen Rand angerieben und ergeben "schwebende Töne".

o Wiener Volksbildungswerk 15., Vogelweidplatz 9 Tel.: 982 24 61

http://www.wvw.at/
(Schluss) zi

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003