Kommenden Freitag, 5. Dezember 2003: SPÖ-Enquete "Zukunft öffentlicher Dienstleistungen im Spannungsfeld zwischen Staat und Markt"

Wien (SK) Wir erlauben uns, die VertreterInnen der Medien zu folgendem Termin einzuladen: Die sozialdemokratische Parlamentsfraktion lädt zu der Enquete "Zukunft öffentlicher Dienstleistungen im Spannungsfeld zwischen Staat und Markt" ein. Im weiteren der detaillierte Ablauf. ****

09.20 Uhr:
Begrüßung: gf. SPÖ-Klubobmann Josef Cap
Einleitung: SPÖ-Europasprecher Caspar Einem

09.30 Uhr: Referat: "Die Liberalisierung der Märkte nach dem Urteil von Magdeburg"
Martin Pospischill, Abt. EU-Strategie und Wirtschaftsplanung der Gemeinde Wien

09.45 Uhr: Referat: "Was opfern wir dem "freien Markt"?
Negative Auswirkungen der Privatisierung
Michel Reimon, Journalist, Autor "Schwarzbuch Privatisierung"

10.00 Uhr: Referat: "EU-Grünbuch Daseinsvorsorge aus Sicht der KonsumentInnen"
Susanne Brenner, AK-Brüssel

10.15 Uhr: Referat: "Die Verantwortung der Kommunen für konkurrenzfähige öffentliche Dienstleistungen"
Rudolf Schicker, Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr, Wien

10.30 Uhr: Diskussion

11.00 Uhr: Pause

11.15 Uhr: Podiumsdiskussion: "Zukunft öffentlicher Dienstleistungen" Caspar Einem - Europasprecher, Lorenz Fritz - Generalsekretär der Industriellenvereinigung, Johann Mayr - Stadtrat f. Finanzen Linz, Günther Nenning - Journalist, Klaus Rießberger - Univ. Prof. TU Graz/Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrswirtschaft, Renate Schohaj - EU-Kommission GD Wettbewerb/Staatliche Beihilfen II

Moderation: Eva Pfisterer

Zeit: Kommenden Freitag, 5. Dezember 2003, Beginn: 9.20 Uhr
Ort: Parlament, SPÖ-Klubsitzungssaal

(Schluss) mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0020