Fischer traf finnische Staatspräsidentin Halonen

Wien (SK) Stellvertretender SPÖ-Vorsitzender Heinz Fischer traf gestern, Donnerstag, in Brüssel anlässlich einer von der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) organisierten Konferenz zu Fragen der Globalisierung und globaler politischer Probleme mit der finnischen Staatspräsidentin Tarja Halonen zu einer Unterredung zusammen. Gegenstand der Unterredung war ein Austausch der Standpunkte von Österreich und Finnland in Fragen der Europäischen Sicherheitsarchitektur und die Endphase der Beratungen über den Verfassungsentwurf der Europäischen Union in den letzten Wochen der Italienischen Präsidentschaft. Fischer informierte bei dieser Gelegenheit Präsidentin Halonen auch über die österreichische Position in der Transitfrage. ****

Am von der SPE organisierten "Global Progressive Forum" nehmen u.a. zahlreiche Vertreter von Regierungen, Parlamenten, Gewerkschaften, aus den Vereinten Nationen, der Weltbank und NGOs teil. (Informationen: http://www.pes.org/globalprogressiveforum) Ein Foto von dem Treffen Fischer - Halonen finden Sie in Kürze auf der SPÖ-Homepage unter www.spoe.at . (Schluss) cs/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014