"Schöne Bescherung" für Ute Bock

Benefizaktion "Bockige Weihnachten statt eiskalter Flüchtlingspolitik"

Wien (OTS) - Eine "Schöne Bescherung" sind die Auswirkungen der hiesigen Flüchtlingspolitik nach Einschätzung von SOS Mitmensch. Deshalb werde man der "eiskalten Flüchtlingspolitik" der Bundesregierung "bockige Weihnachten" entgegen setzen. Mit einer Veranstaltungsreihe soll Geld für das Wohnprojekt der Flüchtlingshelferin Ute Bock aufgebracht und ein Signal der Aufmüpfigkeit gegen unmenschliche Flüchtlingspolitik gesetzt werden.****

Die Aktion, an der sich Leon Askin, Viktor Gernot, Texta, Mika, das Balaton Combo, Maschek, Schönheitsfehler und viele andere beteiligen, schließt an die mittlerweile abgeschlossenen Benefizaktionen "Bock auf Bier" und "Bock auf Kultur" an. Detaillierte Informationen auf http://www.fraubock.at

Unter den über 1000 AsylwerberInnen die auf der Adresse von Frau Bock obdachlos gemeldet sind, weil sie über keinen festen Wohnsitz verfügen, sind noch immer rund 80 Jugendliche. Diesen will Frau Bock eine feste Unterkunft und begleitende Betreuungsmaßnahmen bieten, denn "gerade Jugendliche brauchen etwas Fixes, damit man sich auch um eine Ausbildung kümmern kann", so die Flüchltingshelferin. "Einmal hier, einmal da ist für Jugendliche nicht gut", erläutert Frau Bock die Notwendigkeit einer altersgerechten Unterbringung.

Neben der Veranstaltungsreihe "Schöne Bescherung" gibt es weitere Aktionen, die Frau Bock die Weiterarbeit ermöglichen. In der Brigittenau startet am 29. November die Veranstaltungsreihe "Bock auf Weihnachten 20_03". Der "Verein kunst20" hat mit Unterstützung von SOS Mitmensch zahlreiche KünstlerInnen gewinnen können, für Ute Bock aufzutreten. Den Auftakt machen am 29. November Leon Askin, Palawatsch und Gojim im "Carioca".

Im Salon folgeeins, in den Apotheken zum Weinberg und St. Charles sowie bei der Volkshochschule Hietzing wird Punsch zugunsten des Wohnprojekts ausgeschenkt. Der Gesamterlös der Ottakringer Spezialedion Ute Bock-Bier sowie der Reinerlös des Bock for President-Shirts gehen an Frau Bock. Radio FM4 unterstützt Frau Bock mit seinen Licht ins Dunkel-Aktivitäten ebenfalls.

Nähere Informationen unter http://www.fraubock.at

Rückfragen & Kontakt:

SOS Mitmensch
Philipp Sonderegger, Sprecher
mobil: +43(664) 450 59 60
phs@sos-mitmensch.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006