Mediawatch Top-30 Politikerranking: Grasser setzt Höhenflug fort

Wöchentlich aktualisiertes Ranking auf http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar

Wien/Innsbruck (OTS) - Karl-Heinz Grasser steht in dieser Woche an der Spitze des Mediawatch Top-30 Politikerrankings. Der Finanzminister konnte sich bereits in der Vorwoche von Platz fünf auf den zweiten Rang verbessern und positioniert sich diese Woche nun auf Platz eins mit 381 Nennungen. Für seine starke mediale Präsenz sorgten neben dem Kompromiss der EU-Finanzminister beim Stabilitätspakt auch die diversen Skandale, die ihm von der Opposition nachgesagt werden. Top-Thema in der politischen Berichterstattung waren zudem einmal mehr die Verhandlungen rund um den Transit. Vizekanzler und Infrastrukturminister Hubert Gorbach verliert trotzdem eine Position und reiht sich hinter Grasser auf Rang zwei mit 327 Nennungen ein.

Die Plätze vertauschten diese Woche Jörg Haider und Wolfgang Schüssel. Der Bundeskanzler belegt diesmal Rang drei mit 277 Nennungen und verweist den Kärntner Landeshauptmann deutlich auf den vierten Rang (198 Nennungen).

Bester Neueinsteiger im Top-30 Politikerranking ist Alexander Van der Bellen. Der Parteichef der Grünen kann 86 Nennungen für sich verbuchen und liegt somit an neunter Stelle. Auf dem Bundeskongress der Grünen wurde in dieser Woche Johannes Voggenhuber zum Spitzenkandidaten für die kommenden EU-Wahlen nominiert - er positioniert sich mit 54 Nennungen auf Platz 20. Die LandespolitikerIn mit der höchsten Präsenz in den Medien nach Jörg Haider ist in dieser Woche wieder einmal Waltraud Klasnic, die Landeshauptfrau der Steiermark. Sie belegt mit 90 Nennungen Rang sieben.

In der aktuellen MediaWatch-Untersuchungswoche konnten sich insgesamt 13 ÖVP-Politiker im Politikerranking platzieren. Mit acht Vertretern ist die SPÖ zweitstärkste Partei. Ebenso schafften es fünf Repräsentanten der FPÖ und zwei der Grünen ins Ranking. Außerdem sind noch Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Bundespräsident Thomas Klestil (Platz 19, 55 Nennungen) in den Top 30 vertreten.

Mediawatch analysiert im Auftrag von APA OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig
Geschäftsleitung
Tel.: +43 512 588 959 - 10
info@apa-mediawatch.at
http://www.apa-mediawatch.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004