E-Government-Initiative: Konstituierung der "Plattform Wirtschaft" am 1.12., 13 Uhr, in der WKÖ

WKÖ-Generalsekretär Domany: E-Government für die Wirtschaft wesentlicher Standort- und Wettbewerbsfaktor - Einladung der Verwaltung zur Kooperation Chance für IT-Anbieter und Wirtschaft Wien (PWK 855) - Im Zuge der rot-weiß-roten E-Governnment-Initiative wird es künftig auch eine "Plattform-Wirtschaft" geben, "damit", so Christian Domany, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, "die Vorteile des elektronischen Kontakts von Bürgern und Unternehmern zu Behörden gemeinsam mit der Wirtschaft realisiert und entwickelt werden. Die Kooperation in allen Phasen der Entwicklung von E-Government ist die Basis dafür, dass auch in der Wirtschaft Kosten- und Effizienzgewinne im Kontakt mit der Verwaltung wirksam werden und die Erfahrung der Wirtschaft mit den modernsten Technologien für die Verwaltung nutzbar wird.

Gemeinsam mit dem Exekutivsekretär E-Government des Bundes, dem Gemeindebund, dem Städtebund, der Arbeitsgruppe E-Government der Bundesländer lädt der Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich alle E-Government-Akteure der Wirtschaft zur

Konstituierung der "Plattform Wirtschaft" als Teil der E-Government-Initiative der Bundesregierung

Zeit: 1. Dezember 2003, 13 bis 16 Uhr
Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstrasse 63, 1045 Wien, Julius-Raab-Saal

Die "Plattform Wirtschaft" soll Anbietern im Bereich E-Government Zugang zu Informationen über aktuelle und geplante E-Government-Vorhaben, die verwendeten Basistechnologien und die Gelegenheit zum direkten Austausch mit Projektleitern geben. "Auf Behördenseite herrscht diesbezüglich größte Bereitschaft und Offenheit zur Kooperation", betont Domany: "Mit E-Government-Anwendungen und die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft bei dessen Entwicklung wird ein großer Schritt in Richtung einer effizienten und praxisnahen Verwaltung gesetzt, die für Unternehmen einen nicht unwesentlichen Standort- und Wettbewerbsfaktor darstellt."

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Anbieter von Hard- und Software, IT-Dienstleister, Anwendungsentwickler, Kooperationspartner, Beratungsunternehmen etc. mit Geschäftsinteressen im Bereich der öffentlichen Verwaltung.

Die Teilnahme ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung - online auf http:/www.staedtebund.at/formular/egovernment/formular.html möglich -bis spätestens 30. November 2003 ersucht. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Wirtschaftspolitik
MMag. Rudolf Lichtmannegger
Tel.: 05 90 900 4411
E-Mail: rudolf.lichtmannegger@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002