Staatssekretär Finz beim 11. Informellen Treffen der europäischen Minister für den öffentlichen Dienst in Rom

Wien (28.11.2003) - Am Montag, 1. Dezember 2003, nimmt Finanzstaatssekretär Dr. Alfred Finz am 11. Informellen Treffen der europäischen Minister für den öffentlichen Dienst teil. Die Tagung in Rom findet auf Einladung der italienischen Ratspräsidentschaft im Rahmen der Europäischen Kooperation auf dem Gebiet der öffentlichen Verwaltung statt. *****

Diese Verwaltungszusammenarbeit dient dem laufenden Austausch von Information und best practices zwischen den Mitgliedsstaaten. Durch gemeinsame Aktivitäten wird der Modernisierungsprozess der Verwaltungen auf nationaler und europäischer Ebene gefördert. Konkret werden zB Benchmarkingprojekte umgesetzt und Grundlagen für E-Governmentlösungen erarbeitet. Weitere Themenstellungen betreffen beispielsweise die leistungsorientierte Bezahlung und die Integrität im öffentlichen Bereich.

Der zunehmenden Bedeutung der effektiven Durchführung des Unionsrechtes durch die Verwaltungen der Mitgliedsstaaten trägt nunmehr auch der Entwurf einer die Verwaltungszusammenarbeit regelnden Bestimmung (Artikel III-185) des Entwurfes der Europäischen Verfassung Rechnung. Gemäß dieser Bestimmung kann die Union künftig die Mitgliedsstaaten in ihren Bemühungen um eine Verbesserung ihrer Verwaltungskapazität im Hinblick auf die Durchführung des Unionsrechtes unterstützen.

Das 11. Ministertreffen ist insbesondere den Themen Erweiterung und Verfassungsreform als wichtige neue Herausforderungen für die öffentlichen Verwaltungen gewidmet. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat im BMF
Petra Roth
Pressesprecherin
Tel.: 01-51433-1234
mail: petra.roth@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFI0033