"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Feindbild Europa" (Von Monika Dajc)

Ausgabe vom 28. 11. 2003

Innsbruck (OTS) - Vorurteile und Zerrbilder gelten als wichtigster Fundus skeptischer Europäer. Derartige Reflexe sind schlecht. Noch schlimmer wird es, wenn die Union immer wieder nach Kräften dazu beiträgt, einer solchen Sicht der Dinge voll zu entsprechen.

Der missbilligende Blick auf die USA gehört beim Umweltschutz zum europäischen Standardrepertoire. Nur:
Wo ist die Union wirklich zukunftsorientierter, mutiger und für Menschen sowie Umwelt schonender unterwegs? Freie Fahrt, lautet das Diktat. 14 Länder samt Kommission verärgern selbst die Gutwilligsten. Denn der Schluss liegt nahe, dass in dieser von hehren Visionen durchzogenen Union unendlich viel bis zum letzten Beistrich geregelt ist, bei wesentlichen Fragen aber das Gesetz des Stärkeren gilt - wie in längst überwunden geglaubten Zeiten. Man kann sich in der Liste österreichischer Fehler und Versäumnisse beim Thema Transit ergehen. Aber es hätte die EU niemand daran gehindert, auf der Höhe der Zeit ein Modell zu schaffen, zu neuen Kategorien des Denkens und Handelns vorzustoßen.

Es geht nicht um mehr Europa, sondern um ein besseres Europa. Mit neuer Heftigkeit tobt rund um die angestrebte Verfassung die Debatte, was diese Union nun wirklich sein soll, makabre Lockerungsübung in den letzten Monaten vor der historisch umfassendsten Erweiterungsrunde.

Wer von der EU in ihrem derzeitigen Zustand enttäuscht ist, kommt um den kritischen Befund zu den handelnden Personen in den Mitgliedsstaaten nicht herum. Sie strapazieren allesamt und bei jeder Gelegenheit die Worte Zukunft, Europa und Gemeinsamkeit. In der Nagelprobe der Entscheidung bleibt von der wohlig klingenden Rhetorik indes herzlich wenig übrig. Die europäische Führungsriege gibt sich modern, handelt aber nach Uralt-Mustern milde belächelter Vorgänger. Manche von diesen waren freilich ehrlicher.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 050403 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0002