Kukacka: "Deutscher Bahnexperte bestätigt Erfolgsmodell ÖBB-Reform"

"Klare Erfolgszahlen nach Reform der Deutschen Bahn. Deutsche Struktur entspricht weitgehend dem geplanten ÖBB-Modell"

Wien (OTS) - "Die Ausführungen des Vizepräsidenten des deutschen Eisenbahnamtes, Ralf Schweinsberg, belegen ganz klar wie erfolgreich unsere ÖBB-Reform sein wird", bezog sich Verkehrsstaatssekretär Helmut Kukacka auf den Vortrag des deutschen Bahnexperten im Rahmen des Verkehrs-Unterausschusses, in welchen dieser die Auswirkungen der deutschen Bahnreform darstellte. Die Struktur der Deutschen Bahn entspricht weitgehend der für die ÖBB vorgesehenen Lösung.

Kukacka: "Seit der deutschen Bahnreform im Jahr 1994 stieg die Produktivität um 154%, die Steuerzahler wurden um 90 Milliarden Euro entlastet, der Umsatz wuchs um 12% und insgesamt konnte mit 287 Eisenbahnverkehrsunternehmen Wettbewerb vor allem im Güterverkehr etabliert werden."
Vizepräsident Ralf Schweinsberg belegte, dass eben durch diesen Wettbewerb eine Qualitätssteigerung bei der Bahn erzielt werden konnte. So wuchs auch der Anteil der Schiene im Öffentlichen Personennahverkehr um beachtliche 30%. Kukacka: "Wir schaffen also durch die neue ÖBB-Struktur, die bei der deutschen Bahn auch so aufgestellt ist, eine echte Wettbewerbsfähigkeit der Bahn gegenüber Straße und Luft."

Und auch die Sinnhaftigkeit der geplanten Trennung der Infrastrukturbereiche in Bau und Betrieb bestätigte der deutsche Bahnexperte. Kukacka: "In Deutschland gibt es 2 Infrastrukturunternehmen: Bau und Betrieb. Und genau wie in Deutschland sollen die übergreifenden Interessen eben auch in Österreich in der strategischen Holding gebündelt werden."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christian Dolezal
Staatssekretariat
BM für Verkehr
Innovation und Technologie
Tel: +43-1-71162 DW 8803

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SVT0001