Feiertagsregelung auch für Krankenhausbedienstete

LHStv. Ambrozy: "Medizinische Versorgung ist trotz der großzügigen Feiertagsregelung in keinster Weise gefährdet".

Klagenfurt (LPD) - Krankenanstaltenreferent LHStv. Peter Ambrozy erteilte heute, Dienstag, an die KABEG bzw. die Krankenhausdirektionen die Weisung, dass für die rund 6700 Bediensteten der Landeskrankenanstalten die entsprechende Feiertagsregelung während der Weihnachtsfeiertage zu gelte habe wie für die Kärntner Landesbediensteten. Der Gesundheitsreferent ordnete jedoch gleichzeitig an, dass trotz der großzügigen Feiertagsregelung die gesundheitliche Versorgung, der Bevölkerung aufrecht erhalten bleiben müsse. Ambrozy: "Die medizinische Versorgung in Kärnten ist durch die Feiertagsregelung in keinster Weise beeinträchtig."

Während der Weihnachtsfeiertage bleiben im heurigen Jahr am 24. Dezember bzw. im Jahr 2004 am 2. und 5. Jänner die Ämter und Dienstellen des Landes Kärnten geschlossen. Der 5. Jänner ist als Fenstertag einzuarbeiten bzw. als Urlaubstag zu konsumieren. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002