Sima zu 53. Störfall in Temelin: Für Schwarz-Blau ist Pannen-AKW längst abgehakt!

Keine Initiativen Österreichs auf EU-Ebene für europaweiten Atomausstieg!

Wien (SK) "Temelin ist für Schwarz-Blau längst erledigt, obwohl es immer wieder zu Zwischenfällen kommt, deren Ursachen völlig unklar sind", zeigte sich SPÖ-Umweltsprecherin Ulli Sima nach dem heutigen Bekanntwerden des 53. Störfalls in Temelin entsetzt. Für die Bevölkerung stelle das grenznahe AKW eine enorme Bedrohung dar. Sima fordert daher einmal mehr konkrete Taten der Bundesregierung: "Doch es scheint unbestritten, dass die Regierung jeden Zwischenfall kommentarlos hinnimmt, jegliche technischen Probleme in Temelin negiert und Ausbaupläne in Temelin als Uralt-Thema einfach abtut", kritisierte Sima das nicht vorhandene Engagement. Auch auf EU-Ebene lasse diese Regierung jegliche Initiativen für eine europaweiten Atomausstieg vermissen. "Eine Zustimmung Österreichs zur geplantem Austockung des EURATOM-Kreditrahmens darf es keinesfalls geben, denn mit EURATOM werden neue AKWs gebaut und nicht alte stillgelegt", hält Sima abschließend fest. (Schluss) ns/mm

Chronologie der Pannen in Temelin auf www.UlliSima.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0015