"MA 2412" als Comic-Helden: Verkaufserlös für Ostbahnkurtis Integrationshaus

"MA 2412 - die Staatsdiener" ab 25. Dezember im Kino Wien (OTS) - Erfolg für "MA 2412" im Comic-Format: In der renommierten Wiener Kunstgalerie Hilger fand gestern die Ausstellung der Zeichentricksequenzen des Kinofilms "MA 2412 - die Staatsdiener" statt, der - wie könnte es anders sein - zu Weihnachten in die österreichischen Kinos kommt. Die von Star-Illustrator Bruno Haberzettl entworfenen Schwarzweiß- und Buntzeichnungen wurden dabei auch gleich zu Gunsten des Wiener Integrationshauses von "Ostbahnkurti" Willi Resetarits zum Verkauf angeboten. Dieser konnte sich gemeinsam mit den "MA 2412"-Machern und -Helden - Roland Düringer, Alfred Dorfer, Monica Weinzettl, Karl F. Kratzl, Wolfgang Böck und Regisseur Harald Sicheritz - über einen Erlös von 3.065 Euro freuen. Die verbliebenen Exponate - insgesamt waren es rund 3.700 handgezeichnete Einzelbilder, an denen 30 Zeichner rund fünf Monate gearbeitet hatten - sind noch zwei Wochen lang in der Galerie Hilger zu erwerben. Auch dieser Erlös geht direkt an das Integrationshaus. Der Kinostart von "MA 2412 - die Staatsdiener" mit rund 90 Kopien ist für 25. Dezember geplant. Eine Gala-Premiere zu Gunsten der ORF-Aktion "Licht ins Dunkel" findet schon am 15. Dezember im Cineplexx Wienerberg im Twintower statt.

Making of des Films am 13. Dezember in ORF 1

"MA 2412 - die Staatsdiener" bringt ein Wiedersehen der ganz anderen Art mit den skurrilen Beamten des Amts für Weihnachtsdekoration -Ing. Breitfuß (Roland Düringer), Herr Weber (Alfred Dorfer), Herr Claus (Karl F. Kratzl), der Obersenatsrat (Wolfgang Böck) und die blonde Spezialwaffe, Frau Knackal (Monica Weinzettl). Die MR Film-Produktion, die vom ORF, vom Filmfonds Wien und vom Österreichischen Filminstitut unterstützt wurde, erzählt im Stil einer Filmreportage die Geschichte der Beamtenseele und geht dafür weit in die Vergangenheit zurück. Neben Spielfilm- und dokumentarischen Elementen enthält "MA 2412 - die Staatsdiener" auch eine rund hundertsekündige Comic-Sequenz, die von Star-Illustrator Bruno Haberzettl entworfen wurden. Entstanden sind die Einzelbilder in Ungarn, unter der Leitung von Tibor Hernandi, der unter anderem für die Red Bull-Trickzeichnungen verantwortlich war. Der Entstehung des Kinofilms widmet sich das Making of mit dem Titel "Die MA 2412 geht ins Kino", das ORF 1 am Samstag, dem 13. Dezember, um 18.05 Uhr präsentiert. Die von Kris Krenn und Tim Mrkwicka gestaltete Reportage berichtet, wie Breitfuß, Weber & Co. aus der Steinzeit nach Brüssel kamen und wirft einen Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001