Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie stellt Leistungsbeschreibung für Beleuchtungstechnik vor

Führende Leuchtenhersteller kooperieren bei Ausschreibungsservice

Wien (OTS) - Dr. Manfred Müllner, Geschäftsführer-Stv. des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI), präsentierte heute die CD-ROM Standardisierte Leistungsbeschreibung Beleuchtungstechnik: "Unser neuer Service enthält umfassende und vollständige Informationen über das Angebot der führenden Leuchtenhersteller Philips, Siteco, Thorn, Trilux und Zumtobel Staff. Zusammen mit der gratis mitgelieferten Anwendungssoftware können Architekten, Elektroplaner und alle privaten und öffentlichen Auftraggeber Ausschreibungen jetzt rasch und einfach zusammenstellen. Das Besondere dabei - erstmals werden die Produkte beispielhaft angeführt und auch abgebildet."

Die jetzt vorliegende Spezial-Leistungsbeschreibung repräsentiert den State of the Art moderner Beleuchtungstechnik, umfasst als einzige alle Bereiche (Innenraumbeleuchtung, Außenraumbeleuchtung, Not- und Sicherheitsbeleuchtung, Lichtmanagement, Medizintechnik und Leuchten mit Spezialtechnologie) und wurde so entwickelt, dass sie dem Bundesvergabegesetz vollkommen entspricht. Damit ist sie als Basis für private und öffentliche Ausschreibungen einwandfrei geeignet und übertrifft vergleichbare Standardisierte Leistungsbeschreibungen im Bereich Beleuchtungstechnik sowohl an Informationsgehalt als auch an Benutzerfreundlichkeit.

Die Standardisierte Leistungsbeschreibung Beleuchtungstechnik wurde in Kooperation mit der ib-data GmbH (ABK-Software) erstellt und wird vom FEEI gratis an ca. 2500 Architekten, Elektroplaner und andere Auftraggeber in ganz Österreich verschickt. Änderungen und Ergänzungen der Datenbestände können via Web-Update kostenlos herunter geladen werden. Wer die jährlichen Updates der CD-ROM kostenlos zugesendet bekommen möchte, hat die Möglichkeit, sich dafür unter http://www.feei.at/LB-BL_FEEI zu registrieren. Alle hier Registrierten, ebenso wie alle registrierten AnwenderInnen des IBÖ (Industriestandard Baudatenservice Österreich), erhalten dann ab dem Jahr 2004 die Leistungsbeschreibung gemeinsam mit der CD-ROM des IBÖ (LB Hochbau und Haustechnik) zugeschickt.

Unter www.feei.at/LB-BL_FEEI ist auch der Datenträger nach ÖNORM B2062 zum Download verfügbar, ebenso allfällige Ergänzungen. Die Texte können in allen gängigen Ausschreibungsprogrammen, die ÖNORM-gerecht arbeiten, verwendet werden. Zusätzlich finden sich auf der Website die Leistungsgruppen als PDF-Dateien zum Ausdrucken.

Architekten, Elektroplaner und andere Auftraggeber, die die Standardisierte Leistungsbeschreibung Beleuchtungstechnik (Version 01, 2003-10) bis zum 15. Dezember nicht in Ihrem Briefkasten finden, können diese unter der E-Mail-Adresse office@feei.at anfordern. Die CD-ROM wird umgehend und kostenlos zugesendet.

Der FEEI

Der Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) vertritt in Österreich die Interessen von ca. 260 Unternehmen mit rund 60.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von mehr als 9 Milliarden Euro. Gemeinsam mit seinen Netzwerkpartnern - dazu gehören u.a. die Fachhochschule Technikum Wien, das Forum Mobilkommunikation (FMK), das Umweltforum Haushalt (UFH) und der Verband Alternativer Telekom-Netzbetreiber (VAT) - ist es das oberstes Ziel des FEEI, die Position der österreichischen Elektro- und Elektronikindustrie im weltweit geführten Standortwettbewerb zu stärken.

Rückfragen & Kontakt:

FEEI
Mag. Thomas Faast
FEEI - Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie
Öffentlichkeitsarbeit
Mariahilfer Straße 37-39
A-1060 Wien
Tel.: +43 1 588 39 44
Fax: +43 1 586 69 71
faast@feei.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEE0001