"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Das Meer der Tiroler" (Von Frank Staud)

Ausgabe vom 25. 11. 2003

Innsbruck (OTS) - Wer an die Adria fährt, geht schwimmen. Wer
Tirol als Urlaubsort für den Winter bucht, will in erster Linie Ski fahren. Die Bedeutung der Wedler und Boarder für unser Land ist nicht hoch genug einzuschätzen. Ohne Skifahrer müsste Tirol im Winter zusperren.

72 Prozent aller Tiroler Wintergäste sind Schneesportler. 63 Prozent davon sind laut Tirol Werbung deklarierte Skifahrer, 18 Prozent Snowboarder und 5 Prozent Langläufer. Österreichweit sind zum Vergleich 61 Prozent der Gäste Skifahrer, davon 11% Snowboarder.

Ein Blick auf die Nächtigungsstatistik untermauert den Stellenwert des Skifahrens. Von den insgesamt 56,8 Millionen Gästen, die letzten Winter nach Österreich kamen, nächtigten 24,3 Millionen in Tirol. Tirol hat mit über 40 Prozent den Löwenanteil am Winterkuchen im heimischen Tourismus. Salzburg rangiert mit 12,5 Millionen Nächtigung auf Platz 2. Top-Tourismusort im Winter ist Sölden mit 1,8 Mio. Nächtigungen, gefolgt von Saalbach-Hinterglemm (1,3 Mio.) und Ischgl (1,2 Mio.).

Rund 60 Prozent der Tiroler Wintergäste kommen aus Deutschland. Insgesamt setzen 72 Prozent unserer nördlichen Nachbarn auf Sommerurlaub und 28% auf Winterurlaub. Von diesen 28% entscheiden sich fast schon unglaubliche 46% für einen Skiurlaub in Tirol.
Die Tiroler Seilbahner beförderten zuletzt knapp 215 Millionen Personen und setzten 450 Mio. Euro um. Ohne Skifahrer undenkbar. Großveranstaltungen und Erfolge von Wintersportlern runden Tirols Bedeutung als Skination ab.

Aber auch Einheimische tragen viel zur Bedeutung des Skifahrens bei und kurbeln die Umsätze an. Man denke nur an die Kosten für Ausrüstung und Liftkarten. Das führt dazu, dass für manche Ski fahren zum Luxus wurde. Pläne von LH van Staa, eine tirolweit gültige Skisaisonkarte zu familienfreundlichen Preisen einzuführen, sind überfällig.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung,
Chefredaktion
Tel.: 050403 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001