ÖFFENTLICHE BERATUNG DES BEHINDERTENBERICHTS IM SOZIALAUSSCHUSS Termin und Ort: Mittwoch, 26. November, 11 Uhr, Lokal III

Wien (PK) - Der erste Teil der Sitzung des Sozialausschusses am Mittwoch, dem 26. November (11 Uhr im Lokal III) wird öffentlich sein: Der erste Punkt der Tagesordnung ist der Bericht der Bundesregierung über die Lage der behinderten Menschen in Österreich (III-20 d.B.), der nach dem Willen der Koalitionsfraktionen im Ausschuss enderledigt werden soll.

Im Anschluss daran in nichtöffentlicher Sitzung auf der Tagesordnung des Ausschusses: das 2. Sozialversicherungs-Änderungsgesetz 2003 (310 d.B.), ein S-Entschließungsantrag
(125), eine Petition "Sichere Pensionen" (3/PET), die Bürgerinitiative betreffend Pensionsreform und Volksabstimmung (4/BI), ein Antrag der Regierungsfraktionen auf Änderung des Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetzes (252), eine
Regierungsvorlage auf Änderung des Arbeitslosen-Versicherungsgesetzes, des Arbeitsmarktservicegesetzes, des Familienlastenausgleichsgesetzes und des Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetzes (308 d.B.), ein Übereinkommen zum Mutterschutz (22 d.B.) sowie sechs weitere Anträge (7, 18, 62,
106, 176 und 188). (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0004