Wittmann: BSO-Struktur gelungen und modern in die Zukunft orientiert

BSO-Jugend soll in die Bundes-Jugendvertretung

Wien (SK) Mit eindeutiger Zustimmung verabschiedeten die Delegierten im Rahmen der Bundes-Sportversammlung der Österreichischen Bundes-Sportorganisation die Beschlüsse für eine Neustrukturierung der obersten Dach-Sportorganisation in Österreich. Auch SPÖ-Sportsprecher Peter Wittmann zollt den Neuerungen Lob: "Der nicht-staatliche Sportsektor, an erster Stelle repräsentiert durch die BSO, zeigt damit Handlungsvermögen auf. Die BSO unter ihrem Präsidenten Franz Löschnak hat nun eine moderne Struktur, die auf die Bedürfnisse der Zukunft ausgerichtet ist. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, jetzt liegt es an Staatssekretär Schweitzer, die Finanzierung zu ermöglichen." ****

Besonders bemerkenswert ist für Wittmann die neue Jugendordnung der BSO. "Vielerorts spricht man von der Partizipation der Jugend, die im Sport am größten ist. Im organisierten Sport hält man sich auch daran und lässt den Jugendlichen nun einen Freiraum." Damit, so Wittmann, "sind nun auch alle Voraussetzungen getroffen, dass die Sport-Jugend in die gesamtösterreichische Bundes-Jugendvertretung aufgenommen wird. Bisher waren dort die Türen verschlossen". (Schluss) wf/mp/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017