Abilympics in New Delhi

AUVA fördert Berufswettbewerb für Menschen mit Behinderungen

Wien (AUVA) - 6. Internationaler Berufswettbwerb für Menschen mit Behinderungen vom 23. bis 29. November 2003 in New Delhi

Die AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) fördert und organisiert die Teilnahme der 14 Sieger des 5. Österreichische Berufswettbewerb für Menschen mit Behinderungen an diesem internationalen Berufswettbewerb im Rahmen ihres gesetzlichen Rehabilitationsauftrags.

Der 5. Österreichische Berufswettbewerb für Menschen mit Behinderungen fand als Ausscheidungswettbewerb für die 6. Internationalen Abilympics im September 2002 in Salzburg statt.

14 österreichische Facharbeiter werden bei den Wettkämpfen in New Delhi ihr großes berufliches Können unter Beweis stellen.
Sie treten in zehn Disziplinen an:

Computer Aided Design (CAD), PC-Zusammenbau, Webseiten-Gestaltung, Elektronik, Fotografie, Tischlern, Holzschnitzen,
Ölmalerei, Seidenmalerei, Töpfern.

Die hervorragenden Leistungen der österreicher wurden bei den Abilympics zwischen 1985 und 2000 international anerkannt:
Bisher errangen von 46 Teilnehmern 18 Medaillen.

Die Leistungsfähigkeit von Menschen mit Behinderungen soll der Öffentlichkeit durch Berufswettbewerbe bewusster werden.

Die berufliche Eingliederung behinderter Menschen in eine globalisierte "Leistungsgesellschaft" wird immer schwieriger.

Die Abilympics zeigen den Willen, die Bereitschaft und das Recht behinderter Menschen in aller Welt, am wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben aktiv teilzunehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Allgemeine Unfallversicherungsanstalt
Adalbert-Stifter-Straße 65
1200 Wien
Internationales und Kongresse
Tel.: +43 1 33 111-925
E-Mail:HIK@auva.sozvers.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU0001