"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Finale in Georgien" (Von Monika Dajc)

Ausgabe vom 24. 11. 2003

Innsbruck (OTS) - Die USA in Sorge. Russland entsendet einen prominenten Vermittler. Georgien wäre vermutlich kein Fall für die Großen der Weltpolitik. Aber in der Umgebung gibt es viel Öl und der Mann im Zentrum hieß bis gestern Schewardnadse. Er gab einst der sowjetischen Diplomatie menschliche Züge, machte mit Gorbatschow die Wiedervereinigung Deutschlands möglich.

Die kühnen Erwartungen der meisten aus dem stolzen Volk der Georgier haben sich nach Wiedererlangung der Unabhängigkeit nicht einmal in Ansätzen erfüllt. Anfangs irrlichteten Politiker vom Schlag eines Swiad Gamsachurdia durch die Landschaft. Alte ethnische Konflikte brachen mit Vehemenz und Grausamkeit auf. Skrupellose Geschäftemacher arbeiteten maßgeblich daran, das Land bis zum Kollaps zu schröpfen.

Die Wiederkehr Schewardnadses auf die politische Bühne seiner Heimat war von viel internationalem Beifall begleitet. Russland ging von einer weiteren Stärkung seiner Position beim Nachbarn aus. Von Deutschland bis zu den USA waren Regierungen aus unterschiedlichen Interessen äußerst großzügig. Dankbarkeit leitete die Deutschen. Großes Geschäft und Interesse an ungehinderten Öltransporten die Amerikaner.

Die Wende zur Demokratie blieb in Georgien ein Versprechen auf ferne Zukunft. Schewardnadse agierte immer weniger als die bewunderte Lichtgestalt und immer mehr im stereotypen Denken des ehemaligen georgischen KP-Chefs, der er viele Jahre war. Sein Land sackte bei wesentlichen Kennziffern auf die letzte Stelle aller ehemaligen Teile der UdSSR ab. Im Gegensatz zu anderen Autokraten der Region setzte der Präsident termingemäß Parlamentswahlen an. Nach übler alter Art wurde gefälscht und Schewardnandse glaubt sich lange über alle Vorwürfe erhaben. Die Opposition drängt an die Macht. Dass ihre Arbeit zum Wohl der Mehrheit ist, muss sich erst zeigen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion
Tel.: 050403 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001