"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Im Visier der Mörder" (Von Monika Dajc)

Ausgabe vom 21. November 2003

Innsbruck (OTS) - Erneut Istanbul als Ort terroristischen Grauens. Gefahren in brisanten Konturen: Die Zeit zwischen Anschlägen schwindet. Radikale Islamisten schlagen mit Terror zu, wo sie wollen. Ganz so, als wären sie Herren der Lage.
Das Kalkül der Mörder mag darauf abgezielt haben, den britischen Premier Blair und seinen Gast George W. Bush zu demütigen. Es kann auch ihr Ziel gewesen sein, die Türkei als Partner einer strategischen Allianz mit den USA zu treffen. Vor all dieser teuflischen Logik bleibt das Fazit: Durch die Anschläge starben völlig unschuldige Menschen. Sie gingen ihrer Arbeit nach oder flanierten durch ein beliebtes Istanbuler Stadtviertel. Die bittere Lektion unserer Zeit: Terror kann jeden treffen.
Wer mit möglichst vielen Morden im Namen einer verbohrten Weltsicht Schrecken verbreiten will, der braucht im Grunde wenig: Ein Auto, Sprengstoff und ein nicht allzu großes Netz an Helfern. Im Banne des Schreckens stellt sich für die türkischen Behörden in neuer Dringlichkeit die Frage nach Fehlern und Versäumnissen bei der Beobachtung extremistischer Gruppierungen. Für Europa insgesamt wird es zur brisanten Frage: In welchem Ausmaß kontrastiert das Bild der modernen Türkei samt nachhaltigen EU-Ambitionen mit einem alten oder neuen Bodensatz an Kräften, die mit Hass eine radikale Wende nach rückwärts betreiben?
Realistische Sicht ist ein Gebot der Stunde. Schnelle Erfolge im Kampf gegen Terrorismus gibt es kaum. Davon, dass Osama Bin Laden durch den "Krieg gegen den Terror" logischerweise dingfest gemacht werde, spricht Bush nicht mehr. Der Terrorpate zieht weiter wichtige Fäden. Ein erfreuliches Detail: Ist es Strategie der Mordbanden vom Schlage El-Kaida, Regierungen und Staaten zu verunsichern, dann erreichten sie bisher das Gegenteil. Gemeinsam dem Terror die Stirn bieten, lautet das einigende Motto.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001