Ausbildung auf europäischem Niveau

ÖGB Lehrwerkstätte Krumpendorf feiert 50-Jahr-Jubiläum. - LH Haider und LHStv. Ambrozy übergeben umgebautes Internat

Klagenfurt (LPD).- Die ÖGB-Lehrwerkstätte Krumpendorf feierte heute, Donnerstag, nicht nur ihr 50-jähriges Bestandsjubiläum. Im Rahmen eines Festaktes wurde auch das umgebaute Internat offiziell seiner Bestimmung übergeben. Das neu gestaltete Wohnheim im Schloss Krumpendorf bietet 32 Lehrlingen Platz. Im Ausbildungszentrum für Maschinenbautechnik werden derzeit 75 Jugendliche, darunter vier Mädchen ausgebildet. In den letzten 50 Jahren absolvierten tausend Jugendliche ihre Lehrlingsausbildung in Krumpendorf.

Beim Festakt sagte Landeshauptmann Jörg Haider, dass viele Ideen über die Facharbeiterausbildung bzw. über Jugendbeschäftigungsprogramme, die er bereits vor 30 Jahren mit dem jetzigen ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch diskutiert habe, schrittweise in Kärnten umgesetzt werden. Die Kärntner Jugendbeschäftigungs- und Lehrlingsoffensive (siehe LPD Nummer 1174) spiegle sich auch in den Arbeitsmarktdaten wieder. "Nur Kärnten und Oberösterreich können mit einer positiven Jugendbeschäftigungsbilanz aufwarten." Der Landeshauptmann erwähnte auch das Sonderprogramm des Landes Kärnten zur Jugendbeschäftigung, welches gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice (AMS) Kärnten im November gestartet wurde.

Dass der eingeschlagene Weg bei der Ausbildung von Jugendlichen der richtige sei, beweisen verschiedene Maßnahmen des Landes. Haider nannte in diesem Zusammenhang die Lehrwerkstättenförderung ebenso, wie die überbetriebliche Lehrwerkstätte , die Elmont Akademie , in St. Andrä im Lavanttal. "Die Akademie sei eine der modernsten Einrichtungen, in der Lehrlinge aus ganz Österreich ausgebildet werden. Zukunftsweisend sei auch das neue Berufsschulkonzept des Landes. Letzteres biete den Lehrlingen eine höherwertige Ausbildung durch die Schaffung von Kompetenzzentren. Die Firma Infineon sei mit der Verlegung ihrer Stabsstelle für die Chip-Produktion und Autoelektronik nach Villach zudem der Beweis, dass der Wirtschaftsstandort Kärnten anerkannt sei. Als Jubiläumsgeschenk wird Haider eine für das ÖGB-Lehrwerkstätteninternat dringend benötigte EDV-Ausstattung im Wert von 50.000 Euro anschaffen.

LHStv. Peter Ambrozy bekannte sich ebenfalls zu einer verstärkten überbetrieblichen Ausbildung, nannte das derzeitige triale Ausbildungsmodell ein Vorzeigemodell. "Die ÖGB-Lehrwerkstätte in Krumpendorf garantiere eine Ausbildung auf dem Stand modernster Technologien und sei zudem praxisnah. Ambrozy sprach sich ebenso wie der Landeshauptmann gegen Pläne der Bundesregierung aus, die finanziellen Mittel für eine aktive Arbeitsmarktpolitik zu kürzen. Als Geschenk für die ÖGB-Lehrlinge überreichte Ambrozy einen DVD-Player.

ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch forderte einmal mehr ein, dass jene Betrieb, welche keine Lehrlinge ausbilden, in einen Lehrausbildungsfonds Beträge einzahlen sollten. Für die Lehrlingsausbildung müsse noch mehr die Werbetrommel gerührt werden. ÖGB Landesvorsitzender Adam Unterrieder dankte dem Land für die Mitfinanzierung des neu eröffneten Lehrlingsinternates.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0004