Jeder Kärntner Jugendliche ohne Job oder Ausbildungsplatz ist ein Arbeitsauftrag an den Kärntner Landeshauptmann

Jörg Haider feiert, aber Österreichs Arbeitsmarkt liegt darnieder

Klagenfurt (SP-KTN) - In Österreich sind fast 40.000 Jugendliche ohne Arbeit. Das sind knapp ein Fünftel aller Arbeitslosen! "In so einer Situation geht Landeshauptmann Jörg Haider her und schickt eine Jubelmeldung aus, wie toll es um die Jugendbeschäftigung bestellt ist", kritisiert SP-Klubobmann Adam Unterrieder die Propaganda Haiders.

Im Oktober nahm die Arbeitslosigkeit bei den 15- bis 25jährigen um 6,3 Prozent zu, das sind um 2.313 arbeitslose Jugendliche mehr, als im Oktober 2002. Auch in Kärnten hat nicht jeder Lehrling eine Lehrstelle, wie Haider das zu suggerieren versucht. "343 offene Lehrstellen standen in Kärnten im Oktober 469 Lehrstellensuchende gegenüber", legt Unterrieder die AMS-Zahlen auf den Tisch. Aber "solange in Kärnten viele Jugendliche keinen ordentlichen Start in ihr Leben haben, solange sollte Haider sich mit Jubelmeldungen zurückhalten", legt der SP-Klubobmann dem Landeshauptmann nahe, sich ernsthaft um die Menschen in Kärnten zu kümmern und ergänzt: "Jeder Jugendliche ohne Arbeits- oder Ausbildungsplatz ist ein Arbeitsauftrag an den Landeshauptmann".
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004