Quelle: Thonhofer rh, 20.11.03

Internetportal der Eisenstraße in Kairo präsentiert Große Aufmerksamkeit bei Stadt- und Raumplanungs-Kongress

St. Pölten (NLK) - Das Internetportal der Eisenstraße www.eisenstrasse.info fand große Aufmerksamkeit beim Kongress der Internationalen Gesellschaft für Stadt- und Raumplanung, der kürzlich in Kairo stattfand. Vor 250 Experten aus aller Welt wurde das innovative Portal der Eisenstraße als Beispiel dafür präsentiert, wie regionale Identität und Charakteristik in einer zunehmend globalisierten Welt gestärkt werden können.

Das Internetportal der Eisenstraße versteht sich neben seiner Funktion als Informationsträger vor allem als Werkzeug und Plattform für Kommunikation und Austausch aller interessierten Personen und Vereine der Region. Die Tatsache, dass nicht nur für die großen Städte und zentral gelegenen Regionen Informations- und Kommunikationstechnologien ein wichtiges Instrument zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Erhöhung der Lebensqualität sind, stieß auf überaus großes Interesse.

Insbesondere der Ansatz, regionales Wissen sowohl in der Region als auch darüber hinaus zugänglich zu machen und neueste Technologien zu nutzen, um "Altes" nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, faszinierte das Fachpublikum. Gibt es doch auf www.eisenstrasse.info in Form der "Schatzkiste" eine Datenbanksuche, bei der Inhalte und Informationen von unterschiedlichen Institutionen und aus unterschiedlichen Themenbereichen abgefragt werden können.

Nähere Informationen beim Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland unter der Telefonnummer 07443/866 00, Heidemarie Thonhofer, per e-mail unter presse@eisenstrasse.info sowie unter www.eisenstrasse.info.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0012