Arzneimittel-Beratung durch Apotheker unerlässlich

Befüllung von Dosierhilfen für Heimhilfen läuft in Wien seit 2000 sehr erfolgreich

Wien (OTS) - Durch die Vielzahl neuer Arzneimitteln - mit immer
mehr Anwendungsmöglichkeiten - ist fachkundige Beratung bei der Abgabe durch den Apotheker für die Patienten besonders wichtig. Diese apothekerliche Beratung ist unerlässlich, da sowohl die Dosierung, der Zeitpunkt der Einnahme als auch mögliche Unverträglichkeiten mit anderen - gleichzeitig eingenommenen - Medikamenten berücksichtigt werden müssen. "Falsch eingenommene Medikamente können mitunter mehr Schaden als Nutzen bringen - und im schlimmsten Fall sogar zum Tod des Patienten führen", erklärt Mag.pharm. Heinrich Burggasser, Präsident der Landesgeschäftsstelle Wien der Österreichischen Apothekerkammer.

Wie zielführend diese fachkundige Apotheker-Beratung bei der Medikamenten-Abgabe ist, zeigt sich auch beim - bereits seit Jänner 2000 - sehr erfolgreich laufenden Projekt der Befüllung von Dosierhilfen für Städtische Heimhilfen in Wien.

In Wiener Apotheken werden Patienten, die durch städtische Heimhilfen betreut werden, in folgender Weise unterstützt: Der Apotheker befüllt die Dosierhilfen fachgerecht für den jeweiligen Patienten entsprechend der ärztlichen Dosieranweisung. Die richtige Dosierung der Arzneimittel wird so für eine Woche sichergestellt. Damit wird gewährleistet, dass die Patienten und deren betreuende Heimhilfen die richtige Medikamenten-Beratung erhalten.

Sowohl der Heilungsverlauf als auch das persönliche Wohlbefinden der Patienten wird durch die richtige Einnahme von Medikamenten positiv beeinflusst.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Apothekerkammer
Pressereferat, Mag. Felix Karlitzky
Spitalgasse 31, 1090 Wien
Tel.: +43 1 404 14-600
Fax.: +43 1 408 84 40
felix.karlitzky@apotheker.or.at
http://www.apotheker.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO0010