Superfund ermöglicht Muster-Start in Monte Carlo

Wien (OTS) - Thomas Muster springt beim "Legends of Monte Carlo" Senioren-Tennis-Turnier für Ex-Wimbledon-Sieger Boris Becker ein. Musters Zusage kam in letzter Minute und wurde erst durch die aktive Unterstützung von Superfund-Eigentümer Christian Baha möglich. Superfund ist erstmals Co-Sponsor dieser Veranstaltung.

Vom 20. bis 23. November macht die "Legends of Monte Carlo" Senioren-Tennis-Meisterschaft auch heuer wieder in Monte Carlo Station. Dabei handelt es sich um ein Tennis-Event ersten Ranges. Neben Tennis-Größen wie John McEnroe, Henri Leconte, Yannick Noah und Mats Wilander ist heuer erstmals auch Österreichs ehemaliger Tennis-Weltranglisten-Erster Thomas Muster im Einsatz.

Muster hat nach einer mehrjährigen Turnier-Pause erst vor wenigen Wochen ein sensationelles Comeback am Center Court gefeiert. In Monte Carlo springt Muster für die deutsche Tennis-Legende Boris Becker ein. Becker musste verletzungsbedingt im letzten Moment absagen, Muster war spontan bereit, ihn zu vertreten. Organisatorische Hilfestellung gab es von Superfund, dem österreichischen Co-Sponsor des Prominenten-Turniers an der französischen Riviera.

"Es war mir eine Ehre, Thomas Muster im Superfund-Jet nach Monte-Carlo zu bringen", freut sich Superfund-Eigentümer Christian Baha, der bei diesem Turnier erstmals auch als Co-Sponsor auftritt. "Superfund hat meinen Einsatz in Monte Carlo dadurch erst möglich gemacht", bedankt sich Muster, der in seiner aktiven Laufbahn das Tennis-Masters-Turnier von Monte Carlo dreimal gewonnen hat. Superfund ist der neue internationale Markenname von Quadriga und wird im internationalen Spitzensport beworben. So ist Superfund Hauptsponsor der Rennserie "Superfund Euro 3000", außerdem findet sich der Superfund-Schriftzug unter anderem auf den Formel 1-Boliden von Minardi und den Dressen von Partizan Belgrad.

Thomas Muster führte im Februar 1996 die Tennisweltrangliste an, nachdem er 1995 am Höhepunkt seiner Karriere insgesamt 12 Titel, darunter auch das Grand-Slam-Turnier in Paris, gewonnen hatte. 1999 zog sich Thomas Muster vom Tenniscourt zurück, im Sommer 2003 feierte er ein Comeback in Graz-Seiersberg auf der ATP Delta Tour of Champions.

Die Quadriga Investmentgruppe wurde 1995 von Christian Baha gegründet und verwaltet mehr als 800 Millionen Euro von rund 25.000 institutionellen und privaten Investoren. Über den Handel mit Futures-Kontrakten an mehr als 100 Terminbörsen weltweit kann Quadriga sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen Gewinne für den Anleger erzielen. Das Herzstück von Quadriga ist ein selbstentwickeltes, vollautomatisches Computerhandelssystem, das auf Basis charttechnischer Analysen permanent nach gewinnbringenden Trends an den Finanzmärkten sucht. Das Flaggschiff von Quadriga, die Quadriga Beteiligungs- und Vermögens AG, zählt seit Jahren zu den weltweit erfolgreichsten Hedge-Fonds. Seit Start, am 8. März 1996, erzielte die Quadriga AG eine durchschnittliche Jahresrendite von 23,7 Prozent. Das renommierte Quadriga-Handelssystem ist auch die Basis für die neue Superfund-Produktpalette. Quadriga beschäftigt weltweit mehr als 140 Mitarbeiter und verfügt über Niederlassungen in Monaco, Wien, Innsbruck, Frankfurt, Zürich, New York, Chicago, Grenada und Hongkong.

Rückfragen & Kontakt:

Quadriga Asset Management GmbH
Mag. Elisabeth Wolfbauer-Schinnerl
Tel.: 01-24700-34, Mobil: 0676/84101234

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008