Studie: Energiepreise in Europa auch weiterhin unter starkem Deregulierungseinfluss

Strom-Gas Konvergenz bringt noch keine Effekte

Wien/Paris (OTS) - Die fortschreitende Öffnung der Energiemärkte in Europa hält die Preise weiter unter Druck. Allerdings spielen inzwischen weitere Faktoren in fast oder vollständig liberalisierten Märkten eine größere Rolle. Vor allem die Frage der Versorgungssicherheit wird im kommenden Winter 2003/2004 die Preisgestaltung beeinflussen. Schon im Sommer waren Lieferproblemen und Blackouts aufgrund ungewöhnlicher klimatischer Bedingungen zu verzeichnen, die auch in der nahen Zukunft wieder auftreten können. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Ausgabe des European Energy Markets Deregulation Observatory (EEMDO) von Cap Gemini Ernst & Young.

"Das freie Spiel der Kräfte zwischen Angebot und Nachfrage befindet sich noch in einer Lernphase und es wird noch Zeit brauchen, bis die Energieanbieter die jeweils richtige Antwort auf alle möglichen Gegebenheiten finden", erläutert Bernd Wöllner, Principal Energy & Utilities bei Cap Gemini Ernst & Young Zentraleuropa. In den skandinavischen Ländern kam es bedingt durch wenig Regen zu einem Leistungsrückgang bei den Wasserkraftwerken, was sowohl zu einer Ausweitung des Stromimports als auch zu merklichen Preiserhöhungen führte. In Großbritannien hingegen führten neue Handelsarrangements zu Überkapazitäten und damit sinkenden Preisen. "Betrachtet man jedoch die Blackouts des Sommers, so wird klar, dass den Unternehmen bei der Preisgestaltung auch unter deregulierten Bedingungen noch eine adäquate Marge bleiben muss, um das hohe Maß an Versorgungssicherheit in Europa zu erhalten. Zum ersten Mal werden damit Anzeichen sichtbar, dass dies die Preise für Energie in der Zukunft beeinflussen wird."

Pressemitteilung und vollständige Studie im Internet unter
http://www.at.cgey.com/servlet/PB/menu/1005061/index.html

Rückfragen & Kontakt:

Cap Gemini Ernst & Young
Mag. Marianna Kornfeind
Tel. 01/21163-8972
marianna.kornfeind@cgey.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CGY0001