Aktion "Osterhase" feiert 30-jähriges Jubiläum

344.100 Euro an Spenden für Behinderteneinrichtungen

St. Pölten (NLK) - Heute, Donnerstag, 20. November, um 14 Uhr findet in der Tagesheimstätte für Behinderte in St. Pölten die Festveranstaltung anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Aktion "Osterhase" statt. Diese Initiative wurde im Jahr 1975 gegründet, sie ist damit die erste ihrer Art in ganz Österreich. In drei Jahrzehnten sammelten Betriebsräte, Personalvertreter und Freiwillige unter dem Motto "Ein Herz für Kinder" 344.100 Euro für Einrichtungen zur Betreuung von behinderten Kindern bzw. zur Unterstützung der Behandlung oder Förderung kranker Kinder, wie beispielsweise teure Auslandsbehandlungen. Immer wieder konnten auch prominente Persönlichkeiten für diese Aktion gewonnen werden, wie Elfriede Ott, Hans Weigel, Alfred Böhm oder Fritz Muliar. Aus Anlass des Internationalen Tages der Kinderrechte werden bei der Festveranstaltung auch 99 Luftballons in den Himmel steigen, von Kindern, die darin ihre Wünsche darstellen, gleichzeitig aber auch für mehr Kinderrechte eintreten.

Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi würdigt die Arbeit der Aktion als "beispielhaft für ganz Niederösterreich". "Ich möchte allen Betriebsräten, allen Freiwilligen und den Mitarbeitern einen herzlichen Dank für ihr Engagement aussprechen. Die Aktion bringt Hilfe gerade dort hin, wo sie benötigt wird."

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002