Schlecht informiert oder Verschließung vor den Tatsachen!

Vzbgm. Ewald Wiedenbauer habe offenbar völlig die Übersicht verloren wenn er davon ausgehe, dass durch die gestrige unterschriebene Grundsatzvereinbarung für ein EM-Stadion die Variante "Die Stadt baut selbst", die einzige sei, sagte heute der freiheitliche Klubobmann Stadtrat Christian Scheider.
Hier sei Wiedenbauer entweder ganz schlecht informiert, oder er verschließe sich den Tatsachen. Wie mittlerweile alle wissen, gebe es ein Ausschreibungsverfahren, wo völlig offen sei, welches Projekt letztendlich zum Zug komme. Das werde dann das beste Projekt für Klagenfurt sein, so Scheider.
Darüber hinaus behaupte Wiedenbauer es gebe eine Vereinbarung mit der ÖVP über die Finanzierung verschiedener Projekte. Die ÖVP wisse allerdings offenbar nichts von einer Vereinbarung hinter dem Rücken des Koalitionspartners. Daher fordere ich Vzbgm. Wiedenbauer auf, die so genannte Vereinbarung auf den Tisch zu legen.
Die FPÖ bekenne sich inhaltlich zur Finanzierung wichtiger Projekte. Dazu gehören aber auch Sozial- und Jugendprojekte, sowie vor allem und dies sei ein absolute Notwendigkeit, die Sicherung der Sanierung von Gemeindewohnungen, welche vom Finanzreferenten für das Budget 2004 noch verweigert wird. Es werde Zeit, dass er sich persönlich vom Zustand so mancher Gemeindewohnungen überzeuge, schloss der freiheitliche Klubobmann Stadtrat Christian Scheider.

Rückfragen & Kontakt:

Klub der freiheitlichen Gemeinderäte
Tel.: (0463) 537 2414 oder 537 2534

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKK0001