Grüne/Mandak: Kinderrechte umsetzen - Verantwortung übernehmen

Grüne fordern Verfassungsrang für die UNO-Kinderrechtskonvention

Wien (OST) Anlässlich des morgigen Internationalen Tages der Kinderrechte, erinnert die Kinder- und Jugendsprecherin der Grünen Sabine Mandak daran, dass "in Österreich nach wie vor Kinder kein formelles Recht auf Schutz vor jeglicher Diskriminierung, auf Chancengleichheit, auf Bildung oder ein Recht auf Schutz vor Armut haben".

Die UN-Kinderrechtskonvention wurde von Österreich bereits vor Jahren ratifiziert. Rechtswirksam ist dieses wichtige internationale Dokument in Österreich aber immer noch nicht. Obwohl bereits 1997 vom Sozialministerium eine Studie in Auftrag gegeben wurde, die einen Vorschlag zur Erhebung der Kinderrechte in den Verfassungsrang zum Inhalt hatte, ist diese Umsetzung bis heute nicht geschehen. Auch international wäre die Erhebung der Kinderrechte in den Verfassungsrang ein wichtiges Zeichen für deren Stellenwert.
"Eine gemeinsame Initiative aller VerantwortungsträgerInnen zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Österreich ist unerlässlich," fordert Sabine Mandak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (++43-1) 40110-6697
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0007