Verzetntisch in NEWS: "ÖGB ist kampfbereit."

ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch kündigt neue Konflikte zwischen Regierung und Gewerkschaft an

Wien (OTS) - In einem Interview in der Donnerstag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS erklärt der Präsident des ÖGB Fritz Verzetnitsch, dass neue Arbeitskämpfe bevorstehen könnten: "Die Frage Postbus ist völlig ungeklärt. Wenn der Ministerrat statt des Verkaufs von Firmenanteilen den Verkauf einzelner, wohl der gewinnbringenden Linien beschließt, schwant mir Übles." Der nächste Konflikt drohe bei der Pensionsreform, Teil 2. Verzetnitsch: "So wie bei der ÖBB wäre auch beim ersten Teil der Pensionsreform ein Streik vermeidbar gewesen, hätte die Regierung die Sozialpartnervorschläge abgewartet." Passiere das jetzt wieder nach dem Muster, dass die Regierung "eigene Vorschläge auf den Tisch legt, über die zwar geredet aber nicht verhandelt werden kann" werde es kritisch.

Für den ÖGB gelte jedenfalls weiterhin: "Wir sind kampfbereit. Gemeinsam mit allen unseren Mitgliedern - ich verweise auf die erfolgreiche ÖGB-Urabstimmung - haben wir erkannt, dass wir das sein Müssen. Aber es stehen Lösungen und nicht Streiks im Vordergund. Wir machen das jeweils Notwendige. Unsere Mitglieder vertrauen uns und wollen, dass nicht nur leere Worte herauskommen - wir sind bereit zu kämpfen."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0008