VP-Korosec: Aufwertung des Pflegeberufes ist längst fällig

Wien (VP-Klub): "Das heute vorgestellte Gutachten des ÖGB zur Pflegesituation in Österreich untermauert die Forderungen der ÖVP-Wien nach einer grundlegender Reform des Pflegeberufes", betont die Sozialsprecherin des ÖVP-Wien Landtagsklubs und ehemalige Volksanwältin, LAbg. Ingrid Korosec, in einer ersten Stellungnahme.

"Es muss beim Image des Pflegeberufes beginnen, es müssen die Karrieremöglichkeiten für das Pflegepersonal entschieden verbessert werden und es bedarf wesentlicher Änderungen in der Ausbildung. Auch hinsichtlich der Arbeitsbedingungen besteht dringender Handlungsbedarf. Bei all dem darf auf adäquate Entlohnung nicht vergessen werden", fasst Korosec die ÖVP-Forderungen zusammen.

All das seien wesentliche Grundlagen für mehr Zufriedenheit bei der Berufsausübung und damit Voraussetzung für engagierten Umgang mit den zur Pflege anvertrauten Menschen. Der Bedarf an Pflegepersonal steige ständig und um diesen decken zu können, müsse es zu einer massiven Steigerung der Attraktivität des Pflegeberufes kommen.

Korosec abschließend:"Wir werden lästig sein und die Umsetzung unsere Vorschläge so lange einfordern, bis die verantwortliche SP-Stadtverwaltung endlich reagiert und die notwendigen Reformmaßnahmen in die Tat umsetzt."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004